Home » Politik »

Offener Brief zum Thema Sustainable Finance an Brüssel und Berlin

17. April 2018 Politik


Frankfurt am Main (ots) – Ein breites Bündnis von Finanzakteuren, Wissenschaftlern sowie Organisationen der Zivilgesellschaft und der Kirche formuliert konkrete Forderungen an die handelnden politischen Akteure auf europäischer und deutscher Ebene. Mit der Unterzeichnung des Pariser Klimaabkommens und den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen (SDGs) hat die Weltgemeinschaft wichtige und dringend notwendige Entscheidungen für eine nachhaltigere Entwicklung für Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft getroffen. Es ist höchste Zeit, die notwendigen Schritte zur Erreichung dieser Vereinbarungen nun auch in die Tat umzusetzen. Der Finanzindustrie kommt dabei eine Schlüsselrolle zu, denn Banken und Investoren haben mit der bewussten Steuerung von Geldströmen einen enormen Einfluss auf die nachhaltige Transformation der Gesamtwirtschaft und vieler gesellschaftlicher Rahmenbedingungen.

Richtigerweise arbeiten sowohl die EU-Kommission als auch das Europäische Parlament aktuell an verschiedenen Gesetzgebungsinitiativen (wie dem „Action Plan: Financing Sustainable Growth“), die konkrete und weitreichende Vorschläge beinhalten, wie die Finanzwirtschaft ihren notwendigen und wichtigen Beitrag leisten und gleichzeitig zu Stabilität beitragen kann.

Ziel des offenen Briefes

Die Initiatoren und Unterzeichner dieses Briefes begrüßen die aktuelle Dynamik zum Thema Sustainable Finance. Sie sehen bereits eine Vielzahl von notwendigen und wichtigen Aspekten in den aktuellen Initiativen berücksichtigt, bei denen jeweils in den nächsten Wochen entscheidende Schritte anstehen. Daher werden die handelnden politischen Akteure auf europäischer sowie auf deutscher Ebene darin bestärkt, den eingeschlagenen Weg fortzusetzen und bereits angedachte, weitreichende Veränderungen nicht mehr aufzuweichen. Bei einigen wichtigen Punkten sehen sie allerdings noch zusätzlichen und dringenden Handlungsbedarf, da sie bislang noch nicht oder nicht ausreichend berücksichtigt wurden. Hier die jeweils wichtigsten Punkte zu den adressierten The-menfeldern in Kürze:

1. EU-Klassifizierungssystem zur Definition von Sustainable Finance – nicht nur Green Finance: Die EU-Kommission will richtigerweise im ersten Schritt eine solche Systematik ein-führen, da sie als Grundlage für viele weitere Maßnahmen erforderlich ist. Bei dem Prozess sollte der Fokus aber nicht zunächst nur auf den Klimawandel gelegt werden, sondern von Beginn an ein umfassendes Nachhaltigkeitsverständnis zu Grunde legen, um die Auswirkungen von finanziellen Aktivitäten sowohl auf ökologische wie auch soziale Themen zu berücksichtigen. Eine entsprechende Orientierung hierfür können die Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen sein.

2. Treuhänderische Pflichten und verstärkte Nutzung von Stimmrechten: Der verantwortungsvolle Umgang mit den Mitteln von Dritten erfordert zwingend, ESG-Aspekte in den Entscheidungsprozess für Investitionen einzubeziehen und gegenüber den Investoren transparent zu machen, denn jede Investition hat neben der finanziellen auch eine gesellschaftliche Wirkung. Aktuell wird dies in den einschlägigen Bestimmungen noch nicht ausreichend berücksichtigt und bestimmte Nachhaltigkeitsstandards müssen in allen Bereichen und auf allen Ebenen der Geldanlage wirksam werden. Die Verantwortung der Investoren gegenüber Gesellschaft und Umwelt drückt sich auch in einer aktiven Nutzung ihrer Einflussmöglichkeit im Zuge von Stimmrechtsausübungen aus.

3. Offenlegung von Nachhaltigkeitsrisiken, verstärkte Transparenz und weiterentwickelte Finanzmarkt-Regulierung: Zur Schaffung von Transparenz sind weitere Schritte zur umfas-senden und einheitlichen Offenlegung von ESG-Risiken bei Finanzinstituten und zu den Auswirkungen ökonomischer Prozesse auf Gesellschaft und Umwelt erforderlich. Diese Risiken müssen auch durch unterschiedliche Eigenkapitalanforderungen für nachhaltige und nicht-nachhaltige und somit auch volkswirtschaftlich schädliche Wirtschaftsweisen, Berücksichtigung finden. In diesem Zusammenhang ist die Regulierung der Finanzwirtschaft weiterzuentwickeln – was aber nicht mehr, sondern eine bessere Regulatorik bedeutet.

4. Aufnahme von Nachhaltigkeitsaspekten in die Mandatierung der europäischen Aufsichtsbehörden: Im Rahmen dieser bereits geplanten Maßnahmen sollen unter anderem systematisches Kurzfristdenken ausgeschlossen und umfassende Nachhaltigkeitsaspekte auch in den Bereichen Risikomanagement und -minimierung betrachtet werden.

Den kompletten Brief mit allen Forderungen, die in der weiteren Umsetzung berücksichtigt werden sollten, finden Sie unter www.triodos.de/offener-brief-zum-thema-sustainable-finance.

Initiatoren und Unterzeichner des offenen Briefes

Der offene Brief repräsentiert eine Vielzahl von Finanzakteuren, Wissenschaftlern sowie Organisationen der Zivilgesellschaft und Kirche, die mit einer gewichtigen Stimme aus Deutschland dazu aufrufen, nachhaltige Themen in den aktuellen Gesetzgebungsverfahren möglichst weitgehend zu berücksichtigen. Die Unterzeichner des Briefes aus dem Finanzsektor repräsentieren ein Finanzvolumen von über 150 Mrd. Euro.

Initiatoren des Briefes

   - CRIC e.V.
   - Germanwatch e.V.
   - Institute for Social Banking e.V.
   - Invest in Visions GmbH
   - Hannoversche Kassen
   - Triodos Bank N.V. Deutschland
   - Prof. Dr. Christian Klein, Corporate Finance, Universität Kassel
   - SÜDWIND e.V.
   - WWF Deutschland 

Unterzeichner

   - Arbeitskreis Kirchlicher Investoren in der evangelischen Kirche 
     in Deutschland
   - B.A.U.M. e.V.
   - Bank für Kirche und Caritas eG
   - Bank für Kirche und Diakonie eG- KD-Bank
   - Bank für Sozialwirtschaft AG
   - Bank im Bistum Essen
   - Darlehnskasse Münster eG
   - E3G - Third Generation Environmentalism Ltd
   - EthikBank eG
   - Evangelische Bank eG
   - Facing Finance e.V.
   - Fair Finance Institute
   - filia.die frauenstiftung
   - Finance in Motion GmbH
   - FinanceWatch Bruessel
   - Forum Nachhaltige Geldanlagen e. V.
   - GLS Gemeinschaftsbank eG
   - GLS Treuhand e.V.
   - GOOD GROWTH INSTITUT für globale Vermögensentwicklung mbH
   - GreenCity Energy AG
   - imug Beratungsgesellschaft für sozial-ökologische Innovationen 
     mbH
   - Institut für Finanzdienstleistungen e.V.
   - Investabel
   - Jesuitenmission
   - MenschBank e.V.
   - Murphy&Spitz Green Capital AG
   - NABU-Naturschutzbund Deutschland e.V.
   - Oikocredit Geschäftsstelle Deutschland
   - ökofinanz-21 e.V.
   - Pax Bank eG
   - Permagold eG
   - PHINEO gemeinnützige AG
   - ProVita Gesellschaft zur Vermittlung von umwelt- und 
     sachwertorientierten Kapitalanlagen mbH
   - proxidea
   - Rat für Nachhaltige Entwicklung
   - Roots of Impact GmbH
   - Shareholders for Change
   - Social Impact gGmbH
   - Steyler Bank GmbH
   - Stiftung trias gemeinnützige Stiftung für Boden, Ökologie und 
     Wohnen
   - UDI Beratungsgesellschaft mbH
   - UmweltBank AG
   - Verbraucherzentrale Bremen e.V. 

Unterzeichner/innen aus Forschung und Wissenschaft:

   - Prof. Dr. Alexander Bassen - Lehrstuhl für Betriebswirtschaft, 
     insb. Kapitalmärkte und Unternehmensführung, Universität Hamburg
   - Prof. Dr. Timo Busch - Fakultät Wirtschafts- und 
     Sozialwissenschaften, Universität Hamburg
   - Dr. Daniel Dahm - Vice Director, European Center for 
     Sustainability Research ECS, Zeppelin University
   - Prof. Dr. Gregor Dorfleitner - Lehrstuhl für Finanzierung und 
     Center of Finance, Universität Regensburg
   - Prof. Dr. Rüdiger Hahn - Fachgebiet BWL, insb. 
     Nachhaltigkeitsmanagement, Universität Hohenheim
   - Prof. Dr. Doris Neuberger - Lehrstuhl Geld und Kredit, 
     Universität Rostock
   - Prof. Dr. Dorothea Schäfer, Forschungsdirektorin Finanzmärkte 
     Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung DIW, Jönköping 
     International Business School/Department of Economics, Jönköping
     University, Schweden
   - Prof. Dr. Dr. h.c. Stefan Schaltegger - Centre for 
     Sustainability Management, Leuphana Universität Lüneburg
   - Prof. Dr. Dirk Schiereck - Corporate Finance, TU Darmstadt
   - Prof. Dr. Marco Wilkens - Lehrstuhl für Finanz- und 
     Bankwirtschaft, Universität Augsburg
   - Priv.-Doz. Maximilian Wimmer - Lehrstuhl Finanzwirtschaft und 
     Finanzmarktinstitutionen, Universität Mannheim 

Pressekontakt:

Florian Koss
Head of Communications & Marketing
Triodos Bank N.V. Deutschland
Mainzer Landstr. 211
60326 Frankfurt am Main

Tel.: +49 (0)69-7171-9183
Mobil:+49 (0)713 699 0067
E-mail: presse@triodos.de

Matthias Kopp
Head of Sustainable Finance
WWF Deutschland
Reinhardtstr. 18
D-10117 Berlin

Tel.: +49 (0)151-18854-901
E-mail: matthias.kopp@wwf.de

Original-Content von: Triodos Bank, übermittelt durch news aktuell



Source link

Anzeige

 

Neueste Artikel

Aktuelle News bei Twitter

Anzeige

 

Anzeige

 

Netzwelt

Die F.A.Z.NET-App bietet ihren Nutzern ab sofort personalisierte Nachrichten

Frankfurter Allgemeine Zeitung [Newsroom]Frankfurt am Main (ots) – Mit der neuen Personalisierungsfunktion findet die F.A.Z. jetzt Texte für ihre App-Nutzer, die zu ihren individuellen Lesegewohnheiten und Interessen exakt passen. Ab sofort bietet die Frankfurter Allgemeine Zeitung … Lesen Sie hier weiter…

IoTOS GmbH auf der HANNOVER MESSE: IIoT-Lösungen für die Supply Chain der Smart Factory

IoTOS GmbH [Newsroom]Limburg an der Lahn (ots) – IoT Operating System – dafür steht IoTOS, ein von namhaften Industrie 4.0-Experten gegründetes Unternehmen, das zur HANNOVER MESSE an den Markt geht. In Halle 6 am Stand D46 (Partnerstand von Amazon Web Services) … Lesen Sie hier weiter…

Erst prüfen, dann einschalten: Neue App "Maschinen-Check" / Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie hat App für Maschinensicherheit entwickelt

Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) [Newsroom]

Klarer Trend: Deutsche wollen smarter wohnen / Deloitte-Studie zeigt: Verbraucherinteresse an Smart Home ist groß, Datenschutz bleibt ein Thema

Deloitte [Newsroom]München (ots) – Das Smart Home gilt seit einigen Jahren als der Standard von morgen – umso mehr, da viele Komponenten bereits heute Realität sind. Entsprechend hoch sind die Erwartungen an die Wachstumspotenziale. Tatsächlich hat sich das Smart Home … Lesen Sie hier weiter…

Leistungsstarke Einplatinenrechner für wenig Geld / 35 Maker-Boards für unter 10 Euro im Vergleich

Make [Newsroom]

Anzeige

 

Unterhaltung

GRIP – Das Motormagazin: "JP checkt extremen Offroad-Buggy"

RTL II [Newsroom]

"ttt – titel thesen temperamente" (NDR) am Sonntag, 22. April 2018, um 23:05 Uhr

ARD Das Erste [Newsroom]München (ots) – Die geplanten Themen: Die Welt ist besser als gedacht – Das Vermächtnis von Star-Statistiker Hans Rosling Katastrophen, Kriege, Klimawandel. Um unsere Welt steht es so schlecht wie nie zuvor. Denken wir zumindest. Doch die Fakten des … Lesen Sie hier weiter…

Satire Deluxe lockt die jungen und wilden Comedians ins Studio

WDR Westdeutscher Rundfunk [Newsroom]Köln (ots) – Die WDR-Moderatoren Axel Naumer und Henning Bornemann begrüßen in der neuen Fernsehstaffel von "Satire Deluxe" jede Woche Top-Comedians und solche, die auf direktem Weg in den Comedy-Olymp sind. Darunter die schlagfertigen Duos "Das … Lesen Sie hier weiter…

Reinhold Messner über sein Erfolgskonzept: "Wille ist trainierbar wie Muskeln"

DIE ZEIT [Newsroom]Hamburg (ots) – Bergsteiger Reinhold Messner, 73, sieht das Geheimnis für Erfolg in Willensstärke und Zielstrebigkeit. Das Gute daran: "Wille ist trainierbar wie Muskeln." Das Wichtigste dabei sei, die eigenen Schutzinstinkte zu besiegen, auch wenn … Lesen Sie hier weiter…

Mamma Mia! Luke schickt seine Mutter Margie Kinsky zurück auf die Schulbank in "LUKE! Die Schule und ich" am Freitag, 20. April, um 20:15 Uhr in SAT.1

SAT.1 [Newsroom]

Anzeige

 

Finanzen

Irischer Spielwarenhändler Smyths Toys übernimmt Toys"R"Us in der DACH-Region

TOYS "R" US GmbH [Newsroom]Köln (ots) – Der irische Spielwarenhändler Smyths Toys hat einen Vertrag zur Übernahme von Toys"R"Us in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH-Region) unterzeichnet und wird somit – aller Voraussicht nach – der größte Händler für Spielwaren … Lesen Sie hier weiter…

EANS-Hauptversammlung: Telekom Austria AG / Einberufung zur Hauptversammlung gemäß § 107 Abs. 3 AktG

Telekom Austria AG [Newsroom] Emittent: Telekom Austria AG Lassallestrasse 9 A-1020 Wien Telefon: 004350664 47500 FAX: Email: investor.relations@a1.group WWW: www.a1.group ISIN: AT0000720008 Indizes: WBI, ATX Börsen: Wien Sprache: Deutsch … Lesen Sie hier weiter…

EANS-Hinweisbekanntmachung: Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG / Jahresfinanzbericht gemäß § 124 Abs. 1 BörseG

Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG [Newsroom] Emittent: Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG Kaiserfeldgasse 5-7 A-8010 Graz Telefon: +43(0)316-8036-0 FAX: +43(0)316-8036-2437 Email: info@rlb-stmk.raiffeisen.at WWW: ISIN: – Indizes: Börsen: Wien Sprache: Deutsch … Lesen Sie hier weiter…

Jahresbilanz 2017: Hohe Förderleistung der LfA für bayerische Wirtschaft / Gesamtförderleistung von 2,54 Milliarden Euro / Kernkapitalquote steigt auf 19,9 Prozent

LfA Förderbank Bayern [Newsroom]

Ratenkredite: Zweiter Kreditnehmer senkt Zinsen um 13 Prozent

CHECK24 GmbH [Newsroom]

EANS-Hinweisbekanntmachung: immigon portfolioabbau ag / Jahresfinanzbericht gemäß § 124 Abs. 1 BörseG

immigon portfolioabbau ag [Newsroom] Emittent: immigon portfolioabbau ag Peregringasse 2 A-1090 Wien Telefon: +43 (0)1 313 40-0 FAX: Email: info@immigon.com WWW: www.immigon.com ISIN: AT000B056544, AT000B053442,XS0275528627,AT000B060462,AT000B115902, Indizes: Börsen: Luxembourg Stock … Lesen Sie hier weiter…

Anzeige

 

Telekommunikation

Plintron kündigt disruptives Preismodell für MNO, MVNO-Marken und IoT-Anbieter an; Cloud-Kommunikations-Plattform übertrifft in Europa 100 Millionen Mobilgeräte-Aktivierungen

Plintron Europe Limited [Newsroom]Dublin (ots/PRNewswire) – Plintron hat einen Meilenstein verkündet: In seinem europäischen Verbraucher- und IoT-Segment hat es die Marke von 100 Millionen drahtlosen Verbindungen übertroffen. Das Unternehmen hat darüber hinaus ein neues disruptives … Lesen Sie hier weiter…

ITB2B.Asia – Erste digitale B2B-Plattform für die IT-Industrie lanciert

Balluun AG [Newsroom]Zürich (ots) – – Hinweis: Hintergrundinformationen können kostenlos im pdf-Format unter http://www.presseportal.ch/de/pm/115074/100814572 heruntergeladen werden – www.itb2b.asia ist live. Balluun und Appsicon Ltd. haben die erste B2B … Lesen Sie hier weiter…

Huawei: Einflößen von Intelligenz in "Neuronen" von Unternehmen via digitale Plattforme

Huawei [Newsroom]Shenzhen, China (ots/PRNewswire) – Am Huawei Global Analyst Summit 2018 teilte die Huawei Enterprise Business Group (EBG) ihr Verständnis, ihren Ansatz und ihre Vorgehensweise beim Einflößen von künstlicher Intelligenz (AI) in jede Organisation und … Lesen Sie hier weiter…

Darauf legen Kunden bei der Unternehmenssuche Wert / Auswertung von Das Örtliche zeigt Informationsbedürfnisse von Konsumenten / Öffnungszeiten, Marken & URL sind häufig gesuchte Informationen

Das Örtliche für Unternehmen [Newsroom]

Freenet-Chef dämpft Euphorie um neuen Mobilfunk-Standard 5G

Capital, G+J Wirtschaftsmedien [Newsroom]Berlin (ots) – 17. April 2018 – Der neue Mobilfunk-Standard 5G wird nach Ansicht von Freenet-CEO Christoph Vilanek auf absehbare Zeit keinerlei Bedeutung für Endkunden haben. "Ich sehe in den nächsten fünf Jahren keine Anwendung von 5G für den … Lesen Sie hier weiter…

Fractus verklagt Telekommunikationsriesen AT&T, Verizon, T-Mobile und Sprint wegen Patentverletzung

Fractus [Newsroom]Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) – Fractus S.A., ein in Barcelona ansässiges Forschungs- und Entwicklungsunternehmen, hat Klage gegen AT&T, Verizon, T-Mobile und Sprint wegen Verletzung von US-Patenten erhoben, die von Fractus im Feld der … Lesen Sie hier weiter…

Anzeige

 

Ratgeber

TÜV Rheinland: Wassersparende Armaturen nicht überall sinnvoll / Edelstahl und Chrom als Oberfläche am besten geeignet / Keramikkartuschen garantieren Qualität

TÜV Rheinland AG [Newsroom]Köln (ots) – Beim Kauf von Armaturen für Küche oder Bad stehen Verbraucher vor einer riesigen Auswahl. Diese reicht von Retroausführungen aus verchromtem Messing mit Kalt- und Warmgriffen bis zu modern-kühlen Edelstahlarmaturen mit einfachem Hebel. … Lesen Sie hier weiter…

Nicht nur das Licht prüfen / ADAC Checkliste mit den wichtigsten Tipps zum Start der Fahrradsaison

ADAC [Newsroom]München (ots) – Mit der Temperatur steigt auch die Zahl der Radfahrer auf Deutschlands Straßen. Rund 73,5 Millionen Fahrräder gab es laut Zentrum für Informationsverarbeitung der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster 2017 in Deutschland. … Lesen Sie hier weiter…

Auf App-Wegen / Lärm messen mit der App empfiehlt sich nicht

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) [Newsroom]Berlin (ots) – Immer mehr Menschen nutzen im Alltag mobile Apps, nicht zuletzt für berufliche Zwecke. Doch die digitalen Helfer eignen sich nicht für jede Aufgabe, auch wenn sie zunächst den Anschein erwecken. Das gilt vor allem für sogenannte … Lesen Sie hier weiter…

Bereit für die Outdoor-Saison? / Mit dem Bodenfrostfreitag sicher in die Gartenzeit

Blumenbüro [Newsroom]

BPI-Ratgeber: Nach der Grippe: Medikamente kontrollieren!

BPI Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie [Newsroom]

Anzeige