Home » Politik »

Deutsche Umwelthilfe befürwortet EU-Verbot von Plastikgeschirr und fordert verbindliche Einführung von Mehrwegalternativen

18. Mai 2018 Politik


mehr Informationen

Berlin (ots) – Wegwerfprodukte aus rohölbasiertem Kunststoff durch Bioplastik zu ersetzen ist nicht umweltfreundlich und muss verhindert werden – Höhere Kosten für Kunststoff, Wiederverwendung und Pfandsysteme müssen Kernelemente einer Strategie gegen Plastikmüll sein – Bundesumweltministerin Schulze muss Erreichung der Mehrwegquote für Getränkeverpackungen sicherstellen, das Einwegpfand ausweiten und eine Abgabe auf Plastiktüten, -flaschen und To-go-Becher einführen – DUH veröffentlicht Forderungspapier für eine deutsche Plastikstrategie

Für den 23.5.2018 plant die EU-Kommission die Veröffentlichung eines Richtlinienvorschlags zu Einwegprodukten aus Plastik. Nach einem der Deutschen Umwelthilfe (DUH) vorliegenden Entwurf sollen EU-Mitgliedsstaaten auf den Verkauf von Tellern, Gabeln, Messern, Löffeln und Strohalmen aus Plastik verzichten. Die EU-Kommission will mit der Maßnahme den Plastikmüll in den Meeren reduzieren, der zu großen Bestandteilen aus Einweggeschirr besteht. Auch sollen zukünftig 90 Prozent aller Getränkeplastikflaschen für ein Recycling gesammelt werden. Die DUH begrüßt die Initiative der EU-Kommission und wertet dies als starkes politisches Signal. Verbote sind eine wirksame Maßnahme im Kampf gegen Plastikmüll. Dies darf aber nicht dazu führen, dass aus Rohöl hergestellte Einweg-Plastikprodukte durch solche aus Bioplastik ersetzt werden. Die DUH warnt davor, denn es wäre nichts als Greenwashing.

Wenn Einweg-Plastikgeschirr verboten werden soll, dann ist es notwendig, Mehrwegalternativen anzubieten. Hierzu schlägt die Kommission die Einführung einer Mehrwegquote für Plastikbecher und To-go-Essenverpackungen vor. Bundesumweltministerin Svenja Schulze sollte den Vorstoß aus Brüssel ernst nehmen und unverzüglich umsetzen. Zudem sollte die Ministerin auf Einweg-Tüten, Wegwerfbecher sowie Getränkeflaschen aus Plastik, die bislang nicht auf der EU-Verbotsliste stehen, eine Abgabe von mindestens 20 Cent erheben. Nur so kann deren unreflektierter und massenhafter Verbrauch schnellstmöglich verringert werden.

Zur Vermeidung von Einwegverpackungen aus Plastik ist es am einfachsten Mehrwegsysteme zu fördern, die bereits vorhanden sind. „Mehrwegflaschen für Getränke entsprechen der ersten Stufe der Abfallhierarchie. Durch ihre häufige Wiederverwendung leisten sie einen entscheiden Beitrag zur Abfallvermeidung und einer plastikfreien Umwelt. Umweltministerin Schulze muss dafür sorgen, dass die gesetzliche Mehrwegquote für Getränkeverpackungen von 70 Prozent umgesetzt wird. Die aktuelle Mehrwegquote beträgt nur 42 Prozent“, sagt DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch.

Der Mehrweggedanke ist über Getränkeflaschen hinaus, insbesondere auch auf To-go-Becher und To-go-Essensverpackungen, übertragbar. To-go-Verpackungen werden besonders häufig in der Umwelt entsorgt. Wie ein Mehrwegsystem für Essensboxen aussehen kann, zeigt das aktuelle Beispiel der am 16.5.2018 in Luxemburg eingeführten „Ecobox“ im Auftrag des Luxemburgischen Ministeriums für Nachhaltigkeit und Infrastruktur. Gegen die Zahlung eines Pfandes wird das Essen in einer Mehrwegbox herausgegeben, die nach der Leerung bei einer am System teilnehmenden Filiale wieder abgegeben werden kann. Dabei erhält der Kunde das Pfandgeld zurück.

„Unserer Umwelt nützt es nichts, wenn Wegwerfartikel aus Plastik eins zu eins durch Wegwerfartikel aus Biokunststoff ersetzt werden. Bioplastik verbraucht durch den Anbau von Nutzpflanzen viele Ressourcen und baut sich auch unter natürlichen Bedingungen nur sehr langsam ab“, warnt der DUH-Leiter für Kreislaufwirtschaft Thomas Fischer. Eine Entwicklung wie in Frankreich, wo fossil basiertes Einweggeschirr zwar verboten, aber durch solches aus Bioplastik ersetzt wird, darf es auf europäischer Ebene nicht geben. Das führe eher zu mehr Plastikmüll in der Umwelt, weil Verbraucher annehmen, dass es nichts schade, wenn der Abfall liegen gelassen wird.

„Wir unterstützen ausdrücklich den Kommissionsvorschlag, dass 90 Prozent der Einweg-Plastikflaschen für ein Recycling gesammelt werden müssen. In Deutschland sind nach wie vor Einweg-Plastikflaschen für Säfte und Nektare nicht bepfandet. Viele Flaschen landen deshalb in der Restmülltonne oder der Umwelt. Die von der Kommission vorgeschlagene Sammelquote für alle Getränkeplastikflaschen wird nur erreichbar sein, wenn das Einwegpfand auch auf Fruchtsäfte und Nektare ausgeweitet wird“, so Resch.

„Um den Verbrauch umweltschädlicher Einwegartikel kurzfristig und effektiv zu reduzieren, sind finanzielle Lenkungsinstrumente notwendig. Das zeigen Erfahrungen, wie beispielsweise aus Irland, wo eine Abgabe auf Plastiktüten zu einer Reduktion des Verbrauchs um 96 Prozent führte“, erklärt Fischer. Die DUH fordert seit Jahren eine Abgabe auf Plastiktüten, Einwegplastikflaschen und Coffee-to-go-Becher in Höhe von mindestens 20 Cent. Mit den so erzielten Einnahmen könnten Umweltschutzprojekte, Sensibilisierungskampagnen zur Abfallvermeidung und innovative Mehrwegansätze gefördert werden.

Die EU-Kommission darf es nicht beim Verbot einzelner Einwegprodukte aus Plastik belassen, sondern muss weiter an einer Lösung des gesamten Plastikproblems arbeiten. Dies kann nur dann erreicht werden, wenn EU-weit Wiederverwendungsquoten für Verpackungen festgelegt und Plastik in der Breite durch eine Abgabe verteuert wird. Nur dann wird sparsamer mit Kunststoff umgegangen.

Links:

DUH-Papier „Plastikstrategie für Deutschland – Forderungen an die neue Bundesregierung“: http://l.duh.de/p180518 Hintergrundpapier zu Umweltauswirkungen von Biokunststoffen https://www.duh.de/bioplastik/ Informationen zur Ecobox des Luxemburgischen Ministeriums für Nachhaltigkeit und Infrastruktur www.ecobox.lu Informationen zum Problem Plastikflaschen http://www.duh.de/mehrweg-klimaschutz0/einweg-plastikflaschen/ Informationen zum Problem Plastiktüten http://www.duh.de/themen/recycling/verpackungen/plastiktueten/ Informationen zum Problem Coffee-to-go-Einwegbecher http://www.duh.de/becherheld-problem/

Pressekontakt:

Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer
0171 3649170, resch@duh.de

Thomas Fischer, Leiter Kreislaufwirtschaft
030 2400867 43, 0151 18256692, fischer@duh.de

DUH-Pressestelle:

Andrea Kuper, Ann-Kathrin Marggraf
030 2400867-20, presse@duh.de

www.duh.de, www.twitter.com/umwelthilfe, www.facebook.com/umwelthilfe

Original-Content von: Deutsche Umwelthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell





Source link

Anzeige

 

Neueste Artikel

Aktuelle News bei Twitter

Anzeige

 

Touristik

BCD Travel automatisiert Erstattung ungenutzter Flugtickets

BCD Travel Germany GmbH [Newsroom]Utrecht (ots) – Selbst nicht erstattungsfähige Flugtickets können dank BCD Ticket Tracker berücksichtigt werden Allzu oft verlieren Reisende und Travel Manager den Überblick über ihre ungenutzten Flugtickets. Das führt zu finanziellen Einbußen, denn … Lesen Sie hier weiter…

Excellence Countess – Twerenbold baut neuen Luxusliner

Reisebüro Mittelthurgau Fluss- und Kreuzfahrten [Newsroom]Weinfelden (ots) – – Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit unter: http://www.presseportal.ch/de/pm/114715/100815893 – Die Aargauer Twerenbold Reisen Gruppe erweitert ihre Flotte mit einem neuen Luxusliner. Sie hat den Bau der … Lesen Sie hier weiter…

Startschuss für den Sommerurlaub 2019: TUI Programm ab sofort buchbar

TUI Deutschland GmbH [Newsroom]Hannover (ots) – Wer früh bucht, kann sich länger freuen. TUI, der weltweit führende Touristikkonzern, schaltet für seine deutschen Gäste bereits heute einen Großteil des Angebots für die Sommersaison 2019 frei. Darunter alle Hotels der beliebten … Lesen Sie hier weiter…

Einladung zur alltours Pressekonferenz Winter 2018/2019

alltours flugreisen gmbh [Newsroom]Düsseldorf (ots) – Die Türkei, Ägypten und Tunesien haben sich im laufenden Geschäftsjahr erfolgreich auf der touristischen Landkarte zurückgemeldet. Und die Kanaren bleiben das wichtigste alltours Winterreiseziel. Welche Trends zeichnen sich zudem … Lesen Sie hier weiter…

Hamburg vs. Stuttgart: Dieses Bild haben Nord- und Süddeutsche von der Metropole des anderen

Deutsche Bahn AG [Newsroom]

Anzeige

 

Netzwelt

cobra Version 2018 DATENSCHUTZ-ready veröffentlicht / Im Fokus: Effiziente Kundenbeziehung und Einhaltung der EU-DSGVO

cobra computer's brainware GmbH [Newsroom]Konstanz (ots) – Pünktlich zum Stichtag der EU-DSGVO veröffentlicht der CRM-Pionier cobra die neue Version 2018 DATENSCHUTZ-ready. Wie der Name schon verrät, stehen cobra Nutzern neben Funktionen für ein erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement, … Lesen Sie hier weiter…

Bewerber stellen Vertrauensfrage / viasto-Studie: Bewerber nehmen Datenschutz-Thema im Bewerbungsprozess ernst und misstrauen vor allem ausländischen Arbeitgebern und HR-Dienstleistern

viasto [Newsroom]Berlin (ots) – Das Thema Datenschutz ist den Deutschen im Online-Bewerbungsprozess noch wichtiger als in anderen Bereichen der Internetnutzung. Das ist das Ergebnis einer Studie des führenden Video-Recruiting Anbieters viasto. In Zusammenarbeit mit … Lesen Sie hier weiter…

Sonderanalyse zur EOS Studie "Europäische Zahlungsgewohnheiten" 2018 / Studie zeigt: EU-Unternehmen bewerten DSGVO positiv

EOS Holding GmbH [Newsroom]

CEOs bezüglich Wachstum vorsichtig optimistisch / Sorge vor Protektionismus und Cybergefahren / KPMG-Umfrage unter 1.300 Vorstandschefs

KPMG AG [Newsroom]Berlin (ots) – Unter den globalen Konzernlenkern herrscht bezüglich der Wachstumsaussichten des eigenen Unternehmens in den kommenden drei Jahren eine optimistische Stimmung. Getrübt wird diese allerdings durch Sorgen aufgrund wachsender … Lesen Sie hier weiter…

Mark Zuckerberg in Brüssel: Das müssen ihn die MEPs fragen!

Cliqz GmbH [Newsroom]Brüssel und München (ots) – Kurz vor dem Inkrafttreten der europaweiten Datenschutzgrundverordnung wird Facebook in Person von CEO Mark Zuckerberg in Brüssel über den zuletzt stark in die Kritik geratenen Umgang mit sensiblen Daten befragt werden. … Lesen Sie hier weiter…

Anzeige

 

Unterhaltung

Sharon Corr und Álex Ubago feierten den Ig-Nobelpreis für das Institut Marquès, indem sie Embryos Musik vorspielten

Institut Marquès [Newsroom]Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) – Das Zentrum für unterstützte Befruchtung erhielt dank seiner Forschungsstudien über den positiven Einfluss von Musik auf die embryonale und fötale Entwicklung den Ig-Nobelpreis Das Institut Marquès, weltweit … Lesen Sie hier weiter…

Marius Müller-Westernhagen über gesellschaftliche Verantwortung von Künstlern / Radio Bremen-Talkshow 3nach9 am Freitag (25.5.) um 22 Uhr im NDR/RB-Fernsehen

Radio Bremen [Newsroom]Bremen (ots) – "Provokation um der Provokation willen ist substanzlos und dumm", so äußerte sich Marius Müller-Westernhagen zu den rappenden Preisträgern Kollegah und Farid Bang bei der diesjährigen ECHO-Verleihung und will alle seine Auszeichnungen … Lesen Sie hier weiter…

Diese Promis hängen in SAT.1 an der Flasche: Jeannine Michaelsen, Ruth Moschner, Wigald Boning, Sasha und Stefan Mross in "Das große Promi Flaschendrehen" am 25. Mai 2018 um 20:15 Uhr

SAT.1 [Newsroom]

Morgens Berg, abends New York

oberhollenzer kommunikation & eventorganisation [Newsroom] Silberregion Karwendel bietet Kulturgenuss für alle Sinne Schwaz (ots) – Kultur hat eine lange Tradition in der Tiroler Silberregion Karwendel. Und der steckt schon im Namen: Das Silber aus dem Schwazer Bergwerk begründete den Wohlstand der Region. … Lesen Sie hier weiter…

Giorgio Armani Beauty ist hocherfreut, die Verlängerung seiner langjährigen Zusammenarbeit mit Cate Blanchett bekannt zu geben

Giorgio Armani Fragrances & Beauty [Newsroom]Mailand (ots/PRNewswire) – Giorgio Armani Beauty ist hocherfreut, die Verlängerung seiner langjährigen Zusammenarbeit mit Cate Blanchett bekannt zu geben, die das Gesicht des Dufts Sì seit seiner Kreation im Jahr 2013 ist, einschließlich des … Lesen Sie hier weiter…

Anzeige

 

Finanzen

EANS-DD: C-QUADRAT Investment AG / Mitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gemäß Artikel 19 MAR

C-QUADRAT Investment AG [Newsroom] Emittent: C-QUADRAT Investment AG Schottenfeldgasse 20 A-1070 Wien Telefon: +43 1 515 66-0 FAX: +43 1 515 66-159 Email: c-quadrat@investmentfonds.at WWW: www.c-quadrat.com ISIN: AT0000613005 Indizes: Börsen: Frankfurt, Wien Sprache: Deutsch … Lesen Sie hier weiter…

Damit das Start-up nicht zur Bruchlandung wird

Hamburgische Notarkammer [Newsroom]München (ots) – Wer für eine Idee brennt, verliert leicht rechtliche Fallstricke aus dem Blick. Gerade Existenzgründer laufen Gefahr, sich ganz auf ihr unternehmerisches Projekt zu konzentrieren und dabei mitunter als lästig empfundene rechtliche … Lesen Sie hier weiter…

World Insurance Report 2018: Deutsche Versicherer bei Automatisierungstechnologien über dem weltweiten Durchschnitt

Capgemini [Newsroom]Berlin (ots) – 89 Prozent der deutschen Versicherer nutzen Robotic Process Automation; Versicherungsbranche rangiert auf der Kundenzufriedenheitsskala auf Platz drei hinter Banken und Konsumgüter/Handel; Jeder fünfte Deutsche würde Versicherungen … Lesen Sie hier weiter…

GLS Bank verteidigt Spitzenposition im "Fair Finance Guide" – erneut höchste Punktzahl im unabhängigen Bankenvergleich

GLS Bank [Newsroom]

Eigenverwaltung toppt Insolvenzverwalter: Studie attestiert der Eigenverwaltung bessere Ergebnisse als der Regelinsolvenz

Capital, G+J Wirtschaftsmedien [Newsroom]Berlin (ots) – Unternehmer, Gläubiger und Mitarbeiter profitieren Berlin, 23. Mai 2018 – Insolvenzen in Selbstverwaltung bringen eine höhere Quote für Gläubiger, sie sichern mehr Arbeitsplätze und häufiger den Erhalt von Unternehmen. Zudem sind die … Lesen Sie hier weiter…

EANS-Hauptversammlung: Raiffeisen Bank International AG / Einberufung zur Hauptversammlung gemäß § 107 Abs. 3 AktG – ANHANG

Raiffeisen Bank International AG [Newsroom] http://resources.euroadhoc.com/documents/2231/12/10154995/0/oHV_2018_Einberufung.pdf Emittent: Raiffeisen Bank International AG Am Stadtpark 9 A-1030 Wien Telefon: +43 1 71707-2089 FAX: +43 1 71707-2138 Email: ir@rbinternational.com WWW: … Lesen Sie hier weiter…

Anzeige

 

Telekommunikation

KT Corp. richtet Arbeitsgruppe für Zusammenarbeit von Nord- und Südkorea ein

KT Corp. [Newsroom]Seoul, Südkorea (ots/PRNewswire) – KT Corp. (KRX: 030200) (NYSE: KT) hat eine spezielle Arbeitsgruppe eingerichtet, um im Anschluss an ein richtungsweisendes Gipfeltreffen zwischen Nord- und Südkorea die wirtschaftliche Zusammenarbeit der beiden … Lesen Sie hier weiter…

Openmind und Kyivstar Ukraine starten erste NFV-Messaging-Plattform für Veon-Konzern

Openmind Networks [Newsroom]London (ots/PRNewswire) – Openmind Networks hat die vollständig native Bereitstellung ihrer NFV-Messaging-Plattform Traffic Control 6000 bei Kyivstar, einer Marke des Veon-Konzerns, erfolgreich abgeschlossen. Traffic Control 6000 ist vollständig in … Lesen Sie hier weiter…

Mediengeschichte(n) im Internet / Die Museumsstiftung Post und Telekommunikation kooperiert mit Google Arts & Culture und präsentiert zum Start 150 Objekte der Kommunikationsgeschichte

Museumsstiftung Post und Telekommunikation [Newsroom]Bonn (ots) – Am 20. Mai 2018 wäre Emil Berliner, der Erfinder der Schallplatte und des Grammophons, 167 Jahre geworden. Mit der virtuellen Ausstellung "Musik aus der Dose. Emil Berliner und das Grammophon" zeigt die Museumsstiftung Post und … Lesen Sie hier weiter…

MSCI setzt Tunghsu Optoelectronic auf Schlüsselindizes

Tunghsu Group [Newsroom]Peking (ots/PRNewswire) – Am 15. Mai hat der globale Indexanbieter MSCI bekanntgegeben, dass 234 chinesische A-Shares, einschließlich Tunghsu Optoelectronic (000413.SZ), am 1. Juni auf seine relevanten Welt- und Regionalindizes gesetzt werden, … Lesen Sie hier weiter…

NTT demonstriert mithilfe des neuen Prinzips "OAM Multiplexing" weltweit erstmals die erfolgreiche drahtlose Übertragung mit 100 Gbps

Nippon Telegraph and Telephone Corporation [Newsroom]Tokio (ots/PRNewswire) – – neue bahnbrechende Technologie zur Realisierung der nächsten Generation von 5G-Systemen Nippon Telegraph and Telephone Corporation (NTT) hat mithilfe eines neuen Prinzips – Orbital Angular Momentum (OAM) Multiplexing – … Lesen Sie hier weiter…

ZSmart ermöglicht intelligente Transformation auf dem TM Forum DTW 2018

ZTEWelink Technology Co., LTD. [Newsroom]Nizza, Frankreich (ots/PRNewswire) – ZTEsoft freut sich, seine Teilnahme am TM Forum Digital Transformation World (DTW) 2018 (ehemaliges TM Forum Live!) bekanntzugeben, das vom 14. bis 16. Mai 2018 in Nizza, Frankreich, stattfindet. Auf dem … Lesen Sie hier weiter…

Anzeige

 

Ratgeber

Reisedurchfall: Mit der richtigen Reiseapotheke den Urlaub genießen

CGC Cramer-Gesundheits-Consulting GmbH [Newsroom]

Lohnsteuer-kompakt.de: Tipps für den Steuer-Endspurt 2018

Lohnsteuer kompakt [Newsroom]Berlin (ots) – Am 31. Mai endet die Frist für die Abgabe der Steuererklärung für 2017. Doch das ist nur teilweise richtig. Darauf weist Felix Bodeewes, Gründer von Lohnsteuer-kompakt.de hin. "Nur wer verpflichtet ist, seine Steuererklärung … Lesen Sie hier weiter…

Endlich wieder Luft

G. Pohl Boskamp GmbH & Co. KG [Newsroom]

Allergischer Schock: Keine Angst vor Adrenalin – frag' deinen Arzt

CGC Cramer-Gesundheits-Consulting GmbH [Newsroom]

Gesund braten, backen und frittieren

Wort & Bild Verlag – Apotheken Umschau [Newsroom]

Anzeige