Home » Politik »

▷ Das Dilemma mit dem Zusatznutzen / Deutschland verabschiedet sich von innovativen …

17. April 2019 Politik


17.04.2019 – 08:00

Gesent e.V.

Würzburg/Berlin (ots)

Psychische Erkrankungen sind häufigste Ursache für Frühverrentungen, dennoch verhindert die deutsche Gesetzgebung faktisch die Zulassung neuer Neuropsychopharmaka: Zum ersten Mal bezogen Wissenschaftler, Ärzte und Patientenorganisationen gemeinsam und öffentlich zur Problematik der Bewertung von Neuropsychopharmaka im Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz (AMNOG) Stellung und warnten vor negativen Folgen des Zusatznutzensystems. Der Parlamentarische Abend, der vor kurzem im Rahmen der GESENT-Initiative im Deutschen Bundestag in Berlin stattfand, war Auftakt zur Informationskampagne über sich abzeichnende negative Konsequenzen des AMNOG in diesem Bereich.

Hochkarätige Referenten beleuchteten auf dem Parlamentarischen Abend das AMNOG-Dilemma aus der Sicht von Wissenschaft und Praxis. „Wenn bei aussichtsreichen, von Patienten und Fachärzten gelobten Medikamenten im AMNOG-Verfahren kein Zusatznutzen festgestellt wurde, dann ist das ein alarmierendes Ergebnis“, betonte Universitätsprofessor Dr. Peter Riederer, Präsident von GESENT e.V. Betreffende Medikamente würden in Deutschland nicht auf den Markt kommen. „In Deutschland geraten wir im Bereich Neuro-Psychopharmaka gegenüber der Medikamentenversorgung anderer Staaten langsam, aber sicher in Versorgungsrückstand.“ Die forschenden Arzneimittelhersteller stuften demnach den deutschen Markt nicht mehr als prioritär ein und verlegten in der Folge die Medikamentenentwicklung ins Ausland.

Prof. Dr. Walter Schwerdtfeger, ehemaliger Präsident des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), unterstrich, dass psychische Erkrankungen die häufigste Ursache von Frühverrentungen seien. Sie träten in Deutschland bei mehr als 25 Prozent der Erwachsenen auf und zählten zu den vier wichtigsten Ursachen für den Verlust gesunder Lebensjahre. Sie führten zu Kosten im Gesundheitswesen von rund 45 Milliarden Euro pro Jahr.

Für die Bewertung des Zusatznutzens gebe es keinen internationalen Konsens. Schwerdtfeger plädierte daher für europäisch einheitliche Kriterien. Bei der frühen Nutzenbewertung (FNB) lägen keine Praxiserfahrungen aus dem Versorgungsalltag vor. Eine erneute Nutzenbewertung (ENB) komme häufig zu einem anderen Ergebnis als die frühe Nutzenbewertung.

Die Auswirkungen der vergleichenden Nutzenbewertung bei neuen Psychopharmaka seien dramatisch. Wenn Tagestherapiekosten zwischen 15 und 35 Cent und Festbeträge für eine Monatspackung teilweise unter einem Euro lägen, rechne sich die Markteinführung in Deutschland nicht. Als Beispiel nannte Schwerdtfeger Vortioxetin, das erste Antidepressivum mit günstigen Wirkungen auf Gedächtnis und Exekutivfunktionen. Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) habe das Medikament zur Behandlung von Depressionen zugelassen, doch Deutschland erkannte „keinen Zusatznutzen“. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) habe die Tagestherapiekosten auf 9 Cent veranschlagt, worauf der Hersteller das Produkt wieder vom Markt genommen habe.

In 84 Prozent der ausgewerteten Verfahren resultiere die Bewertung „kein Zusatznutzen“ allein aus formalen Gründen wie Verfahrensmängeln, angeblich unzureichender Daten oder fehlender Nachweise.

Professor Dr. Wolfgang Jost von der Parkinson-Klinik Ortenau, Wolfach, brachte mit dem VW-Käfer aus seinem Geburtsjahr ein anschauliches Beispiel über den Begriff des Zusatznutzens: Entsprechend der AMNOG-Definition hätten alle späteren VW-Modelle keinerlei Zusatznutzen im Vergleich zum Käfer-Modell von 1959, obwohl es damals noch keine Sicherheitsgurte, Kopfstützen und diverse Assistenzsysteme gegeben habe. In Analogie zum AMNOG-Zusatznutzen zähle beim Auto nur das Ziel, von A nach B zu gelangen, gleich ob es sich um einen alten VW-Käfer oder einen neuen Golf handle. Komfort und Sicherheitsstandards spielten keinerlei Rolle. So erhebe sich die Frage, ob Medikamente mit weniger Nebenwirkungen tatsächlich keinen Zusatznutzen haben.

Bei Psychopharmaka herrsche heute eine unglaubliche „Billigmedizin“ vor, die Tagestherapiekosten bewegten sich im Cent-Bereich. Dagegen falle im Bereich der Onkologie eine veritable Kostenexplosion auf.

Professor Dr. Ulrich Hegerl, Vorsitzender der Deutschen Depressionsliga, zitierte die Deutsche Rentenversicherung Bund (2018): Psychische Erkrankungen seien bereits zu 43 Prozent der Grund für frühzeitige Berentung. Im Jahr 1983 seien es erst 8,6 Prozent gewesen. Jedes Jahr seien acht Millionen Menschen betroffen, deren Depression behandelt werden müsse. Die Behandlung erfolge überwiegend mit Antidepressiva.

Als bedrohliche Entwicklung sah Professor Hegerl, dass mehrere große Pharmaunternehmen die Forschungslinien zu Psychopharmaka geschlossen haben. Der Nachweis von Zusatznutzen sei bei Depression schwieriger als bei vielen anderen Erkrankungen, da weder die Diagnose noch der Nachweis des Behandlungserfolges an Hand von Laborwerten oder andere Biomarker erfolgen könne und so aufwändigere und teurere Studien nötig seien. „Der Anteil der Forschungsressourcen, der in den Bereich Depression fließt, ist in keiner Weise der Häufigkeit und Schwere dieser Erkrankung angemessen. Das AMNOG trägt auf Kosten der depressiv Erkrankten zu dieser Fehlallokation der Forschungsressourcen bei.“ Die Ablehnung neuer Substanzen führe dazu, dass die Möglichkeiten, für den einzelnen Patienten ein optimales Profil hinsichtlich Verträglichkeit und anderer Aspekte wie Medikamentenwechselwirkungen zu finden, eingeschränkt seien.

Joachim Maurice Mielert. ehemaliger Unternehmer und selbst Parkinson-Patient, regte an, den Betroffenen und den Selbsthilfeorganisationen wie der Deutschen Parkinson Vereinigung mehr Gehör zu schenken und deren praktische Erfahrungen in die Meinungsbildung einfließen zu lassen. „Wir wollen nicht nur ’nehmen‘, sondern aktiv beteiligt werden und auch ‚geben‘.“ Denn kaum einer der Akteure aus Wissenschaft, Politik und Gesundheitsökonomie habe selbst auch nur einen einzigen Tag lang Morbus Parkinson erlebt, jeder sei nur mit theoretischem Wissen ausgestattet.

Friedrich-Wilhelm Mehrhoff, Geschäftsführer der Deutschen Parkinson Vereinigung, verwies darauf, dass es seit dem Inkrafttreten des AMNOG 2011 kein neues Parkinson-Mittel gebe. Die Zusatznutzendefinitionen seien inadäquat. Der Patientenvertreter plädierte für die Einführung eines „späten Nutzens“ als Kriterium, basierend auf jahrelanger Erfahrung und breiter Anwendung eines neuen Präparates, zumal es sich um eine chronische Krankheit handle.

Prof. Dr. Gerd Laux, Vizepräsident von GESENT e.V., fasste zusammen, dass angesichts der Bedeutung neuropsychiatrischer Erkrankungen die Weiterentwicklung und Einführung innovativer verbesserter Medikamente essenziell sei. Die AMNOG-Kriterien für Zusatznutzen seien für die überwiegend chronischen neuropsychiatrischen Erkrankungen dringend zu revidieren und zu optimieren.

Hintergrund

GESENT e.V. ist die Deutsche Gesellschaft für experimentelle und klinische Neuro-Psychopharmako-Therapie. Die Initiative will die Bedingungen für die Bereitstellung neuer wirksamer Neuropsychopharmaka verbessern, da zwischen den Playern wie Krankenkassen, Zulassungsbehörden, Ärzten sowie Vertretern der Krankenhäuser, der Patienten und der Pharmaindustrie immer größere Divergenzen erkennbar seien.

Ziel der GESENT-Initiative ist es, Ärzte, Apotheker, Politiker, Bevölkerung und Medienvertreter über die Problematik zu informieren. Ärzte aus Kliniken und Praxen sollten ebenso in Gremien mitwirken können wie Patienten, Betroffene und deren Angehörige mit ihren praktischen Erfahrungen, um das AMNOG für Neuropsychopharmaka zu verbessern.

Pressekontakt:

Dr. Ingolf Neunübel
Telefon: 030 9622128
Mobil: 0172 3141830
E-Mail: ingolf.neunuebel@t-online.de

Original-Content von: Gesent e.V., übermittelt durch news aktuell



Source link

Anzeige

 

Neueste Artikel

Aktuelle News bei Twitter

Anzeige

 

Touristik

EUROPA REFRESH: neues ganzheitliches Well-Being-Konzept an Bord

Hapag-Lloyd Cruises [Newsroom]

Schloss Hohenzieritz: Leihgabe zur feierlichen Eröffnung des Luisentags

Staatliche Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen Mecklenburg-Vorpommern [Newsroom]

Allianz Partners Reise-Studie: Young, wild and… in Deutschland?

Allianz Travel [Newsroom]

Münzen und Scheine stehen bei Geschäftsreisenden weiterhin hoch im Kurs

DRV Deutscher Reiseverband e.V. [Newsroom]

"Babylon Berlin"-Fans kommt nach Berlin zum "20er Jahre Berlin Open Air" im Rahmen der 7. Nikolaifestspiele 24.-25.8.19 / Berlin feiert Berlin! umsonst und draußen

Nikolaiviertel e.V. [Newsroom]Berlin (ots) – Berlin feiert Berlin! umsonst und draußen – bei einem der größten Kostümszene-Treffen & Märkte Deutschlands als fantasievolles Straßenfest wie vor 100 Jahren: die 7. Nikolaifestspiele im Nikolaiviertel Berlin 24.-25.8.19. Mit History … Lesen Sie hier weiter…

Anzeige

 

Netzwelt

3G-Abschaltung: Das sollten Mobilfunkkunden jetzt beachten

CHECK24 GmbH [Newsroom]

Digitale Plattformen: Jedes zweite Unternehmen fürchtet Verluste / Studie zu Chancen und Risiken digitaler Plattformen veröffentlicht

Sopra Steria SE [Newsroom]Hamburg (ots) – Digitale Plattformen spalten die Wirtschaft in Deutschland. Die Hälfte der Unternehmen sieht sie als Bedrohung für das eigene Geschäft. 24 Prozent spüren bereits heute den härteren Wettbewerb, 23 Prozent rechnen in den kommenden … Lesen Sie hier weiter…

Medienkompetenz ist mehr als Technikkompetenz!

Schloss-Schule Kirchberg [Newsroom]Kirchberg/Jagst (ots) – Schulen in ganz Deutschland rüsten derzeit in Sachen Digitalausstattung auf, um ihre Schüler fit für die medialen Herausforderungen zu machen. Allerdings ist Technik-Know-how nicht der alleinige Schlüssel zu mehr … Lesen Sie hier weiter…

Über 99% Loyalität: eazy-Kunden sind außergewöhnlich treu

Vertriebswerk GmbH [Newsroom]

Fintechs: 70 Prozent der Banken wollen Blase platzen sehen

Camunda Services GmbH [Newsroom]Berlin (ots) – Bei deutschen Fintechs rollt die Pleitewelle. Allein in den ersten zwei Quartalen 2019 haben fast drei Dutzend das Geschäft eingestellt. 70 Prozent der Banken in Deutschland sehnen das herbei. Sie wünschen sich, dass die … Lesen Sie hier weiter…

Anzeige

 

Unterhaltung

Roberto Blanco zu Gast bei "Talk am See mit Gaby Hauptmann"

SWR – Südwestrundfunk [Newsroom]

Shanty, Bühnenjubiläum, neue Hits und mehr mit Andy Borg

SWR – Südwestrundfunk [Newsroom]

"Darf ich heimlich die Chats meines Partners lesen?": WDR 2 fragt den ganzen Westen

WDR Westdeutscher Rundfunk [Newsroom]Köln (ots) – "Ist es in Ordnung, wenn ich eine Party ohne Kinder feiern will?", "Wie reagiere ich, wenn ich den neuen Freund meiner Tochter nicht mag? oder "Darf ich heimlich die Chats meines Partners lesen?" Immer wieder stecken wir in einem … Lesen Sie hier weiter…

Patrick Lindner feiert 30-jähriges Bühnenjubiläum: "Ich habe eine tolle Zeit erlebt" / Sänger plant Hochzeit mit seinem Lebensgefährten und Manager Peter Schäfer

Meine Melodie [Newsroom]

Tour in globalen Städten: Panda Messenger wird Inter-City-Kooperationsverbindung auf dem 2. World Cultural Capitals – Tianfu Symposium leiten

World Cultural Capitals Tianfu Symposium [Newsroom]Chengdu, China (ots/PRNewswire) – Nach dem Abschluss einer Promotiontour in 16 globalen Städten im gesamten eurasischen Kontinent und der Pazifik-Region ist ein spezieller "Panda Messenger" wieder in seine Heimatstadt Chengdu in China zurückgekehrt. … Lesen Sie hier weiter…

Anzeige

 

Finanzen

Liqid erneut bester Anbieter beim 'Capital' Robo-Advisor-Test

Capital, G+J Wirtschaftsmedien [Newsroom]Berlin (ots) – 33 digitale Vermögensverwalter im Test / Acht Anbieter erhalten Fünf-Sterne-Rating Berlin, 18. Juli 2019 – Beim dritten Robo-Advisor-Ranking von 'Capital' behauptet der Anbieter Liqid seinen ersten Platz aus dem Vorjahr und erzielt … Lesen Sie hier weiter…

Crowdfunding statt Bankdarlehen: Landhaus Teigwaren Müller investiert auf der Plattform Econeers in nachhaltiges Wachstum – 7% Zinsen p.a. für Early- Birds

Landhaus Teigwaren Müller [Newsroom]

GFC-Gruppe steigert Halbjahresumsatz im Vorjahresvergleich um 49 Prozent

GFC Management- und Beteiligungsgesellschaft mbH [Newsroom]Köln (ots) – Die Finanzholding GFC Management- und Beteiligungsgesellschaft mbH (GFC-Gruppe) bestätigt ihre Strategie mit einem erfolgreichen 1. Halbjahr 2019. Die Unternehmensgruppe konnte den Gesamtumsatz im ersten Halbjahr um 49 Prozent zum … Lesen Sie hier weiter…

LBS Bayern baut Geschäft erfolgreich aus / Darlehensvolumen um 25 Prozent erhöht – Lange Zinsbindung gefragt

LBS Bayerische Landesbausparkasse [Newsroom]München (ots) – Die LBS Bayern hat ihr Geschäft deutlich ausgebaut. "2018 war für die LBS Bayern ein gutes Jahr, in dem wir beachtliche Vertriebserfolge erzielt haben. Sowohl im Bausparneugeschäft als auch im Finanzierungsgeschäft wurden die … Lesen Sie hier weiter…

VHV Gruppe: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 mit gesteigertem Jahresergebnis, höheren Bruttoumsätzen und mehr Versicherungsverträgen

VHV Gruppe [Newsroom]Hannover (ots) – – Konzernergebnis von 322,8 Mio. Euro vor Steuern – Gruppe wächst im Komposit- wie Lebengeschäft – Digitalisierung mit großem Nachdruck vorangetrieben – Positiver Verlauf im 1. Halbjahr 2019 Die VHV Gruppe hat im Geschäftsjahr 2018 … Lesen Sie hier weiter…

Bestnote bei Bilanzanalyse 2019 für Lebensversicherer der Bayerischen

die Bayerische [Newsroom]München (ots) – Die Experten des Branchenmagazins procontra haben in einer aufwendigen Analyse die Bilanzen deutscher Lebensversicherer unter der Lupe genommen. Dabei hat die Leben-Tochter der Versicherungsgruppe die Bayerische die Bestnote 1+ … Lesen Sie hier weiter…

BVR-Präsidentin Kolak zur Wahl von der Leyens an die Spitze der EU-Kommission

BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken [Newsroom]Berlin (ots) – Marija Kolak, Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR): "Ich gratuliere Frau von der Leyen zur Wahl. In ihrer Rede vor dem Europäischen Parlament hat sie sich als überzeugte Europäerin … Lesen Sie hier weiter…

Geschäftskennzahlen 2018: Münchener Verein erzielt sehr starkes Neugeschäft in der Lebensversicherung

Münchener Verein Versicherungsgruppe [Newsroom]München (ots) – Die Gesellschaften der Münchener Verein Versicherungsgruppe gemeinsam konnten ihr Eigenkapital im Geschäftsjahr 2018 um 2,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 294,4 Millionen Euro erhöhen. Die Kapitalanlagen des Münchener Vorsorge- … Lesen Sie hier weiter…

Anzeige

 

Telekommunikation

Mindtree jetzt ein bevorzugter Partner für Microsoft Azur Kubernetes Service

Mindtree [Newsroom]Warren, New Jersey, und Bangalore, Indien (ots/PRNewswire) – Diese Anerkennung fördert Angebote an Unternehmenskunden für Anwendungsmodernisierungen Mindtree, ein globaler Anbieter von digitalen Transformations- und Technologie-Services, gab heute … Lesen Sie hier weiter…

Quectel gibt Gang an Shanghaier Börse bekannt

Quectel Wireless Solutions Co., Ltd. [Newsroom]Shanghai (ots/PRNewswire) – Quectel Wireless Solutions Co., Ltd. ("Quectel" oder "das Unternehmen", Aktienkürzel: 603236.SH), der weltweit führende Anbieter von Mobilfunk- und GNSS-Modulen, hat heute den Börsengang im Hauptsegment der Shanghaier … Lesen Sie hier weiter…

BYHOURS – die Sommerferien genießen, ohne die Umwelt zu belasten

BYHOURS [Newsroom]Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) – BYHOURS, die erste Online-Plattform und mobile Anwendung auf internationaler Ebene, die es Kunden ermöglicht, Mikroaufenthalte in mehr als 3000 Hotels in 3-, 6- und 12-Stunden-Paketen zu buchen, wird einer … Lesen Sie hier weiter…

NTT DATA präsentiert Zukunft der digitalen Beschleunigung

Growthland by NTT Disruption [Newsroom]Madrid (ots/PRNewswire) – – NTT DATA startet die zweite Staffel seiner Branded Content Serie WAKE UP für NTT DATA. Die Serie konzentriert sich auf die sechs grundlegenden Bereiche der digitalen Transformation. WAKE UP 2 ist eine Serie, die in sechs … Lesen Sie hier weiter…

Amazon und Chengdu Hi-tech Zone errichten gemeinsames Innovationszentrum für Cloud-Computing-Branche

Chengdu Hi-Tech Zone [Newsroom]Chengdu, China (ots/PRNewswire) – Die Chengdu Hi-tech Zone unterschrieb am 10. Juli ein Kooperationsabkommen mit der Amazon Web Services (Beijing) Co., Ltd. Das von beiden Unternehmen getragene Gemeinschaftsprojekt Innovationszentrum soll in der … Lesen Sie hier weiter…

XCMGs erstes Intelligent Supply Chain-Projekt besteht nationale Abnahmetests

XCMG [Newsroom]Xuzhou, China (ots/PRNewswire) – XCMG (000425.SZ) hat seine erste und zugleich Chinas allererste intelligente Lieferkettenplattform (die Plattform) mit Dr. Robert Kahns Handle-System entwickelt. Die Plattform, die kürzlich die nationalen … Lesen Sie hier weiter…

Microland weiht hochmodernes Digital Center of Excellence in Seattle (USA) ein

Microland [Newsroom]Seattle (ots/PRNewswire) – Unternehmen stärkt Präsenz in Nordamerika, unterstreicht Einsatz für Digitalisierung der Wirtschaft Microland hat in Seattle im US-Bundesstaat Washington ein neues Digital Center of Excellence (CoE) in Betrieb genommen. … Lesen Sie hier weiter…

Vivacom, Bulgariens größtes Telekommunikationsnetz, gewinnt Rechtsstreit in England

Vivacom [Newsroom]Sofia, Bulgarien (ots/PRNewswire) – Das englische Handelsgericht hat einen Versuch von Offshore-Unternehmen abgewiesen, das Eigentum an Vivacom, Bulgariens größtem Telekommunikationsnetz, anzufechten, gerade als das Unternehmen an neue Investoren … Lesen Sie hier weiter…

Anzeige

 

Ratgeber

Arzneimittel: Nicht jeder verträgt die nötigen Hilfsstoffe

Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen [Newsroom]Baierbrunn (ots) – Wenn ein Patient ein vom Arzt verordnetes Arzneimittel wegen bestimmter Zusatzstoffe nicht verträgt, sollte er das seinem Apotheker sagen. Dieser kann bis auf wenige Ausnahmen "pharmazeutische Bedenken" anmelden und ein … Lesen Sie hier weiter…

Welche Heimtiere den Sommer mögen und welche nicht

Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V. (ZZF) [Newsroom]Wiesbaden (ots) – Manche Heimtiere kommen mit Hitze gut zurecht, andere gar nicht. Der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e. V. (ZZF) verrät, wer die Sonnenanbeter und wer die Schattenliebhaber unter unseren Lieblingen sind. Katzen machen hohe … Lesen Sie hier weiter…

Krankenkassen laden per Brief zum Darmkrebs-Screening ein

Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen [Newsroom]Baierbrunn (ots) – Seit diesem Monat laden die gesetzlichen Krankenkassen ihre Versicherten ab 50 Jahren mit einem Schreiben zu Vorsorge- und Früherkennungsuntersuchungen von Darmkrebs ein. Denn noch immer sterben in Deutschland jährlich mehr als … Lesen Sie hier weiter…

Bei Hitze auf eisgekühlte Getränke verzichten

Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen [Newsroom]

Paradigmenwechsel bei der Diabetes-Therapie: Mehr als nur eine "Zuckerkrankheit"

PHARMA FAKTEN [Newsroom]München (ots) – Ein 60-jähriger Patient mit Typ-2-Diabetes verliert im Mittel sechs Lebensjahre. In Kombination mit einem Herzinfarkt können es im Mittel sogar zwölf sein, erzählt der Mediziner Dr. Ludwin Ley von Boehringer Ingelheim im Pharma … Lesen Sie hier weiter…

Deutsche lassen sich immer öfter impfen

ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände [Newsroom]

Anzeige