Home » Politik »

▷ Realer Irrsinn: Störrisches Verhalten im Bund verhindert jährliche CO2-Reduzierung …

12. Juni 2019 Politik


12.06.2019 – 15:39

Fachvereinigung Betonfertiggaragen e.V.

Ein Dokument

Bonn (ots)

Seit dem 01.01.2017 gilt in Deutschland eine Verordnung, die besagt, dass Transporte von Betonfertiggaragen ausschließlich mit Einzelfahrzeugen und nicht mehr wie bis dahin üblich mit einem speziellen Versetzfahrzeug und einem Anhänger transportiert werden dürfen. Damit können seitdem nicht mehr zwei Garagen gemeinsam ausgeliefert werden, was die Anzahl der Fahrten nahezu verdoppelt. Das hat maßgebliche Auswirkungen auf Umwelt, Verkehr und Anwohner. Auch die eigentliche Begründung für diese Verordnung – die Entlastung von Brückenbauwerken – wird dadurch völlig verfehlt. Die Reaktion seitens der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der FDP-Fraktion klingt angesichts der öffentlichen Kommunikation der umwelt- und verkehrspolitischen Ziele der großen Koalition äußerst dürftig.

Nachdem das bayerische Ministerium des Innern die bereits im Mai 2014 empfohlene Regelung zunächst bis zum 31. Dezember 2016 ausgesetzt hatte, wurde die angegliederte Oberste Baubehörde veranlasst, eine gutachterliche Stellungnahme zur Frage der Auswirkungen der verschiedenen Transportvarianten beim Garagentransport auf die Brückenbauwerke einzuholen. Aus diesem Gutachten geht hervor, dass die Verordnung ihren Zweck nicht nur nicht erfüllt, sondern diesem sogar noch entgegenwirkt.

Pro Jahr werden in Deutschland ca. 55.000 Betonfertiggaragen ausgeliefert. So kommt es durch die nun erforderlichen Mehrfahrten zu einer jährlichen Mehrbelastung von Straßen und Brücken in Höhe von 1.400.000 t, was einer Steigerung von 47 % entspricht. Dadurch erhöhte sich der Treibstoffverbrauch um 43 % von 4,725 Mio. auf über 8,2 Mio. l, was gleichzeitig den CO2-Ausstoß um über 42 % steigerte. Die jährlich gefahrenen Strecken nahmen zudem um 7,4 Mio. km zu.

CO2-Belastung: Das Einsparpotenzial beträgt über 9 Mio. kg Die Auflistung kann der PDF anbei entnommen werden.

Aufgrund einer einzelnen Formulierung im Gesetzestext („teilbare Ladung“) sind Hersteller von Betonfertiggaragen damit einer irrsinnigen Entscheidung ausgesetzt, die für Verbraucher, Umwelt und Verkehrsinfrastruktur nachweislich deutlich negative Folgen mit sich bringt. Seit über zwei Jahren versucht die Fachvereinigung Betonfertiggaragen daher nun, diesen untragbaren Zustand umzukehren und eine Lösung zu erwirken, die vernunftbasiert ist und daher auch Kompromisse wie das Verbot des Befahrens besonders maroder Brücken beinhalten kann. Obwohl die Bundesländer den Handlungsbedarf offenbar durchaus wahrgenommen haben, wollte bisher kein Land als Vorreiter agieren und die Thematik im Bund auf die Agenda setzen.

Anfrage an die Bundesregierung: Desinteresse und ausweichende Antworten

In einer kleinen Anfrage konfrontieren die Abgeordneten Oliver Luksic, Frank Sitta, Bernd Reuther, weitere Abgeordnete und die Fraktion der FDP die Bundesregierung mit den Ergebnissen des Gutachtens. Die Antwort der Bundesregierung hierzu vom 26.04.2019 fiel mehr als dürftig aus und wirkte bisweilen sogar destruktiv. Es wurde auf die Fragen, wie die Bundesregierung die zusätzliche Umweltbelastung und die schlechte ökologische Bilanz des Einsatzes zusätzlicher Fahrzeuge im Hinblick auf eine mögliche Rückkehr zum Zug-Verfahren bewerte, lediglich festgestellt, dass „keine eigenen Erkenntnisse über eine mögliche zusätzliche Umweltbelastung, den eventuellen Treibstoffmehrverbrauch und die ökologische Bilanz in diesem Zusammenhang“ vorlägen – und das im Angesicht eines Mehrfahrten-Aufkommens von über 7,4 Mio. Kilometern.

Im Zuge der Beantwortung weiterer Nachfragen wiederum antwortet die Bundesregierung ausweichend. So bestünde einerseits „kein Anlass, die Ergebnisse des Gutachtens in Zweifel zu ziehen“, andererseits seien die Erkenntnisse auf Bayern beschränkt und daher nicht aussagekräftig – obwohl man im gesamten Bundesgebiet von einer zumindest ähnlichen Lage ausgehen kann, da man anhand der üblicherweise durch die Bundesanstalt für Straßenwesen angewandten Zustandsnoten für Brücken in der Lage wäre, Vergleichswerte zu errechnen. Zudem seien nach Lesart der Bundesregierung 17 % der geprüften Brücken durch Transporte im Zugverfahren hinsichtlich ihrer Ermüdungsbeanspruchung gefährdet. Tatsächlich besagt das Gutachten jedoch lediglich, dass bei 11 % der Brücken etwaige Auswirkungen durch Transportauflagen zu bewältigen wären und bei 6 % der Brücken keine gesicherte Aussage möglich war. Verwunderlich ist in diesem Zusammenhang noch dazu, dass die Bundesregierung nach bereits jahrelanger öffentlicher Diskussion zum Zustand von Straßen und Brücken keine belastbareren Daten für die Brückenbauwerke im gesamten Bundesgebiet vorweisen kann.

Dogmatik und Paragraphenreiterei verhindern einen lösungsorientierten Diskurs

Es ist offensichtlich, dass in dieser Sache sowohl bei den Ländern als auch im Bund politische Interessen, dogmatische Handlungsweisen und allgemeine Paragraphenreiterei den Weg zu einer konstruktiv-vernünftigen Antwort versperren. Dass ein lösungsorientiertes Denken an dieser Stelle jedoch nicht einmal von Seiten der Bundesregierung stattfindet, irritiert insbesondere daher, weil dies im Widerspruch zum Inhalt des Koalitionsvertrages steht, der ausdrücklich besagt:

„Die Mobilitätspolitik ist dem Pariser Klimaschutzabkommen und dem Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung verpflichtet. Wir wollen die Klimaziele von Paris erreichen und dabei soziale Belange berücksichtigen, die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie gewährleisten und bezahlbare Mobilität sicherstellen.“ An anderer Stelle heißt es zudem: „Wir wollen insbesondere die Schadstoffemissionen aus dem Straßenverkehr an der Quelle weiter reduzieren.“

Hinzu kommt obendrein, dass Deutschland im Vergleich mit den Nachbarländern das einzige Land in Europa ist, in dem derartige Beschränkungen gelten. Dieser Zustand ist ohne Frage als Standortnachteil für die heimische Industrie anzusehen. So hat nicht einmal ein etwa 40 km von der niederländischen Grenze ansässiges Unternehmen mehr die Möglichkeit, Ausnahmegenehmigungen für Transporte im Zugverfahren zur Auslieferung in die Niederlande zu beantragen, obwohl auf der Strecke kein einziges Brückenbauwerk passiert werden müsste. Sämtliche Gesprächsangebote wurden daher von vornherein kategorisch abgelehnt, da die gesetzliche Grundlage nun einmal feststehe.

Seit über drei Jahren beschäftigen sich die Hersteller und Mitglieder der Fachvereinigung nun mit einer Frage, zu deren Beantwortung allein die Politik in der Lage ist. Wenn ein Branchenverband mittelständischer Unternehmen von sich aus eine Initiative startet, die nicht nur der Wettbewerbsfähigkeit, sondern insbesondere dem Umwelt- und Emissionsschutz dient und dabei fast sämtliche politischen Akteure den Willen oder die Fähigkeit zu einem vernunftorientierten Handeln beziehungsweise mindestens zu einem ernsthaften Dialog vermissen lassen, so zeugt dies von einem schlechten Stil und schlichter Ignoranz für die Probleme unserer Branche. Die Fachvereinigung Betonfertiggaragen e.V. bleibt weiterhin diskussions- und kompromissbereit und fordert die Landesregierungen sowie die Bundesregierung und die entsprechenden Minister hiermit erneut auf, diese absurden Zustände zu beenden.

Pressekontakt:

Für Rückfragen, weitere Hintergrundinformationen und Interviews
stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Kontaktmöglichkeiten:

Manfred Kruse
Geschäftsführer der Juwel Betonbauteile GmbH, Kamp-Lintfort
Telefon: 02842 – 94 33 0
Mobil: 0170 – 45 07 21 4
E-Mail: m.kruse@fertiggaragen.net

Matthaeus Moser
Laumer Betontechnik, Massing
Telefon: 08724 – 88 15 0
E-Mail: m.moser@laumer.de

Fachvereinigung Betonfertiggaragen e. V., Bonn
Telefon: 0228 – 95 45 61 1
E-Mail: info@betonfertiggaragen.de

Original-Content von: Fachvereinigung Betonfertiggaragen e.V., übermittelt durch news aktuell



Source link

Anzeige

 

Neueste Artikel

Aktuelle News bei Twitter

Anzeige

 

Touristik

20%-Rabattgutscheine zum 20. Geburtstag von Expedia

Expedia Group [Newsroom]London (ots) – Das 1999 gegründete Online-Reisebüro Expedia.de feiert seinen 20. Geburtstag. Zu diesem Anlass macht es Reisenden besondere Geschenke, bei denen sich vieles um die Zahl 20 dreht. Zwischen dem 19. September und dem 26. September 2019 … Lesen Sie hier weiter…

Estrel Berlin erweitert erneut den Kongressbereich / Das neue Estrel Auditorium wird im Januar 2021 eröffnet – Umbenennung des Estrel Congress Centers in ECC

Estrel Berlin [Newsroom]

Klimaschutz: Die Deutschen verzichten am häufigsten fürs Klima auf private Reisen

Criteo SA [Newsroom]München (ots) – Wenige Tage vor dem UN-Klimagipfel hat Criteo, die offene Advertising-Plattform, Zahlen zum ökologischen Reiseverhalten der Deutschen aus seiner globalen Traveler-Studie veröffentlicht. Denn Reisen zählen zu den größten Treibern für … Lesen Sie hier weiter…

Umfrage: Geschäftsführer verbinden auf Reisen oft Beruf und Freizeit / Dienstreisen werden gern für privaten Urlaub verlängert

DRV Deutscher Reiseverband e.V. [Newsroom]

Nachhaltigkeit über den Wolken: Seit 2018 über 26 Millionen Einweg-Plastikartikel bei den TUI-Fluggesellschaften eingespart

TUI AG [Newsroom]Hannover (ots) – – Fluggesellschaften unterstützen das von der TUI Group verfolgte Ziel, bis 2020 250 Millionen Einweg-Plastikartikel einzusparen – Neue nachhaltige Amenity Kits auf Langstreckenflügen ab diesem Monat – Neu im Bordverkauf: … Lesen Sie hier weiter…

Anzeige

 

Netzwelt

HPI-Wissenspodcast Neuland mit Professor Christoph Meinel: 50 Jahre Internet

HPI Hasso-Plattner-Institut [Newsroom]

Deloitte kündigt neue Plattform für geschäftsorientierte KI an

Deloitte [Newsroom]München (ots) – Die Plattform wird auf führenden Technologien und Lösungen von Google Cloud in Kombination mit professionellen Diensten von Deloitte aufbauen, um komplexe geschäftliche Herausforderungen mit künstlicher Intelligenz (KI) zu lösen. – … Lesen Sie hier weiter…

Stichprobe zu Händlerpreisen auf dem Marketplace: Euro-Rebellion gegen Amazon – Alle Anbieter offerierten im eigenen Shop zumeist weitaus günstigere Preise

Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V. [Newsroom]

Deutschlands relevanteste Blogs

news aktuell GmbH [Newsroom]

"IT-Sicherheit neu denken" / qSkills Security Summit am 7.10.2019 in Nürnberg

qSkills GmbH & Co. KG [Newsroom]Nürnberg (ots) – "IT-Sicherheit neu denken" ist der Leitsatz des diesjährigen Gipfeltreffens der Entscheidungsträger für IT-Sicherheit in Nürnberg. Wie müssen innovative Ansätze der IT-Sicherheit angesichts von Digitaler Transformation und … Lesen Sie hier weiter…

Anzeige

 

Unterhaltung

"Goldene Henne 2019" live im rbb Fernsehen: Ehrenpreis für erste Montagsdemonstranten

Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) [Newsroom]Berlin (ots) – Am Freitag, 20. September 2019, werden in Leipzig zum 25. Mal die Goldene Henne-Trophäen vergeben. Mit Deutschlands größtem Publikumspreis werden nicht nur die beliebtesten Entertainer, Schauspieler, Musiker, Sportler und Aufsteiger … Lesen Sie hier weiter…

The Greatest Show-Girl: Mehr als 8,6 Mio. Aufrufe für Claudia Emmanuela Santosos Auftritt bei "The Voice of Germany"

The Voice of Germany [Newsroom]

Matthias Opdenhövel und Steven Gätjen eröffnen die ProSieben-Arena auf offener Straße: "Die Live-Show bei dir zuhause" am 12. Oktober live auf ProSieben

ProSieben [Newsroom]

RTL II: "Nice" – Couple im Liebesglück / "Not so nice!" – Plötzlicher Auszug sorgt für Tränenmeer

RTL II [Newsroom]

Frauenpower: Mariella Ahrens, Tina Ruland und Caroline Beil kassieren für den guten Zweck

DEUTSCHLAND RUNDET AUF [Newsroom]

Anzeige

 

Finanzen

Berufsstart: Volljährig und trotzdem mitversichert / Junge Erwachsene sind während Ausbildung, Studium und Freiwilligendiensten oft bei Eltern mitversichert

HUK-COBURG [Newsroom]

Deutsche Werte Holding: Photovoltaik als relevante Größe im Strom-Mix der Zukunft / DWH-Vorstand René Pernull bekräftigt jüngstes Investment in Maximus Terra vor dem Hintergrund der Energiewende

Deutsche Werte Holding AG [Newsroom]

Felix Austria: Österreicher schauen zufrieden auf ihr Konto

TeamBank AG Österreich [Newsroom]Wien / Nürnberg (ots) – – Finanzielle Situation: Neun von zehn Bürgern erachten sie als mindestens gut – Generation 50Plus blickt wenig optimistisch in die Zukunft – Unter 30-Jährige zeigen überdurchschnittliches Interesse am Autokauf Die große … Lesen Sie hier weiter…

KfW und GRENKE unterzeichnen weiteres Globaldarlehen über 200 Mio. EUR zur Förderung von kleinen und mittleren Unternehmen

KfW [Newsroom]Frankfurt am Main (ots) – – Erfolgreicher Abschluss des dritten Globaldarlehens von GRENKE und KfW – Ausbau der bestehenden Zusammenarbeit in der Förderung von Leasinginvestitionen kleiner und mittlerer Unternehmen Die KfW und GRENKE haben einen … Lesen Sie hier weiter…

Swiss Gold Bank: Alles ist möglich beim Höhenflug von GOLD

Swiss Gold Bank Sarl [Newsroom]Zürich (ots) – Gigantisch, galaktisch, unfassbar. Der Preis für Gold hat in dieser Woche das historische Allzeit-Hoch überschritten und könnte jetzt sogar bis auf 1.800 Euro pro Feinunze steigen. Die 1.400er Marke wurde kürzlich ganz locker geknackt … Lesen Sie hier weiter…

CHECK24 bietet die beste Finanz-App 2019

CHECK24 GmbH [Newsroom]München (ots) – Der CHECK24 Finanzmanager ist die beste Finanz-App. Die SMARTPHONE und APPS Magazinredaktion befragte zusammen mit der Onlineredaktion von smartphonemag.de und androidmag.de die Leserinnen und Leser zu ihren Lieblings-Apps 2019.*) In … Lesen Sie hier weiter…

EU-Richtlinie PSD2 wird Online-Zahlungsverkehr beflügeln: Erst ein Viertel der Unternehmen bietet digitale Bezahlwege an

EOS Holding GmbH [Newsroom]

27-MW-Photovoltaikanlage in Karnataka nimmt kommerziellen Betrieb auf

ThomasLloyd Global Asset Management GmbH [Newsroom]London, Zürich (ots) – Wie ThomasLloyd heute bekannt gab, nahm eine seiner Beteiligungsgesellschaften, SolarArise India Projects Private Limited ("SolarArise"), am 8. August 2019 eine 27-Megawatt ("MW") Photovoltaikanlage in Kerehalli Village, … Lesen Sie hier weiter…

Anzeige

 

Telekommunikation

Zadarma stellt neues kostenloses CRM-System vor und fügt deutsche Benutzeroberfläche hinzu

Zadarma [Newsroom]Burgas, Bulgarien (ots/PRNewswire) – Das Cloud-Telekommunikationsunternehmen Zadarma hat sein neuestes Produkt – das Customer Relationship Management System – auf den Markt gebracht und Deutsch als weitere Sprache in seine Benutzeroberfläche … Lesen Sie hier weiter…

Prodapt präsentiert sein markterprobtes Digital Solutions-Portfolio auf der Digital Transformation North America 2019 des TM Forums

Prodapt Solutions [Newsroom]Dallas (ots/PRNewswire) – Prodapt, ein führender Anbieter von Beratungs- und Managed Services-Leistungen für die Telekommunikationsbranche, kehrt als Hauptsponsor zum Digital Transformation North America 2019 (DTNA) des TM Forums zurück. Ein … Lesen Sie hier weiter…

Comviva als einer der Top 25 besten Arbeitgeber Indiens für Frauen 2019 anerkannt

Comviva [Newsroom]Neu-Delhi (ots/PRNewswire) – Comviva, ein global führendes Unternehmen von Mobillösungen, gab heute bekannt, dass es nach der kürzlichen Auszeichnung als ,Great Place to Work' oder ,Bester Arbeitgeber' nun auch vom Great Place to Work® Institut als … Lesen Sie hier weiter…

CHINT präsentiert auf CITIE seine Vision einer Fabrik der Zukunft

CHINT [Newsroom]Wenzhou, China (ots/PRNewswire) – CHINT, Chinas führender Anbieter von Smart Energy-Lösungen, präsentierte auf der Conference on Internet of Things for Industry and Energy (CITIE), die vom 10.-13. September in Wenzhou in der Provinz Zhejiang … Lesen Sie hier weiter…

APPTUTTi wird neuester Partner des Unity Distribution Portal und ermöglicht Spieleentwicklern Zugang zu chinesischen App-Stores

APPTUTTi and Unity [Newsroom]Hong Kong (ots/PRNewswire) – APPTUTTi kündigte heute an, der neueste Store im Unity Technologies Unity Distribution Portal (UDP) geworden zu sein. APPTUTTi ist ein rund um die Uhr verfügbares Online-Portal, das App- und Spieleentwickler beim … Lesen Sie hier weiter…

Ericsson bietet Start-Ups die Möglichkeit gemeinsam 5G-Anwendungen zu entwickeln

Ericsson GmbH [Newsroom]

Tuya gibt auf der IFA 2019 im Rahmen des Tuya Day neue Smart-Home-Technologie und globale Partnerschaften bekannt

Tuya Global Inc. [Newsroom]Berlin (ots/PRNewswire) – Auf der IFA 2019 gab der globale KI + IoT-Plattform-Führer Tuya seine neueste Smart-Home-Technologie bekannt und eröffnete den Tuya Day am 7. September, zusammen mit fünf führenden internationalen Marken. Während des "Tuya … Lesen Sie hier weiter…

70 Jahre Tchibo: Jubiläums-Tarif mit 7 GB Daten für 14,99 Euro

Tchibo GmbH [Newsroom]

Anzeige

 

Ratgeber

Warum sich Familienunternehmen öffnen müssen, um Champions zu bleiben

INTES Akademie für Familienunternehmen GmbH [Newsroom]München (ots) – "Wenn wir wollen, dass alles bleibt, wie es ist, muss sich alles ändern." Das Zitat aus dem "Leopard" von Giuseppe Tomasi di Lampedusa bringt auf den Punkt, worauf Familienunternehmen gefasst sein müssen: Veränderungen dürfen nie … Lesen Sie hier weiter…

TÜV-Verband: So wird das Volksfest ein sicheres Vergnügen

VdTÜV Verband der TÜV e.V. [Newsroom]Berlin (ots) – Bei Fahrgeschäften nur wenige Unfälle dank regelmäßiger Prüfungen +++ Testfahrten vor jedem Start einer Kirmes +++ Mit diesen Tipps läuft auf dem Karussell alles rund +++ Volksfest-Saison beginnt Im September bricht in ganz … Lesen Sie hier weiter…

"Nur zwei Stunden später wäre es vermutlich zu spät gewesen" – eine Mutter schildert ihre Erfahrungen mit Meningokokken

GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG [Newsroom]

Ratgeber: So sparen Verbraucher bei freiverkäuflichen Medikamenten

Pepper Media Holding GmbH [Newsroom]Berlin (ots) – Gesundheit wird teurer – zumindest, wenn man den Zahlen des Statistischen Bundesamts folgt. 4.544 Euro gaben die Deutschen 2017 pro Kopf für ihre Gesundheit aus und 693 Euro alleine für Arzneimittel – 2,5 Prozent (16 Euro) mehr als … Lesen Sie hier weiter…

Gute Nacht: So finden Sie erholsamen Schlaf

Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen [Newsroom]

So erleben Ruheständler endlich ruhige Nächte – Das hilft gegen nervige Krämpfe

Protina Pharmazeutische GmbH [Newsroom]

Anzeige