Home » Politik »

▷ Über 70 Prozent der Deutschen fordern: Atomausstieg soll endlich auch die …

11. September 2019 Politik


11.09.2019 – 11:00

BUND

Berlin (ots)

Neuer Uranatlas zeigt Daten und Fakten zu den oft verdrängten Gefahren der Atomenergie

Der erste Uranatlas, der heute gemeinsam vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), der Nuclear Free Future Foundation (NFFF) und der Rosa-Luxemburg-Stiftung (RLS) veröffentlicht wurde, zeigt als umfangreiches Faktenbuch die Gefahren der Atomenergie von der Uranförderung bis zum problematischen Umgang mit dem Atommüll. Eine gleichzeitig veröffentlichte aktuelle repräsentative Umfrage von Kantar Emnid zeigt zudem, dass eine große Mehrheit der Deutschen für einen schnellen Atomausstieg ist, obwohl die Risiken der Atomenergie kein großes öffentliches Thema mehr sind.

„Wenn 60 Prozent der Deutschen am Atomausstieg festhalten oder ihn beschleunigen wollen und Atomenergie auch nicht als ein Mittel gegen die Klimakrise sehen, dann ist dies eine klare Absage an alle, die doch noch davon träumen, die AKW-Laufzeiten in Deutschland zu verlängern“, so Thorben Becker, Atomexperte beim BUND und Mitautor des Atlas mit Bezug auf die Umfrage. „Der Uranatlas zeigt anhand vieler Beispiele, wie berechtigt diese Ablehnung der Bevölkerung ist. Atomenergie ist unverantwortlich vom Anfang bis zum Ende, von Uranabbau bis zum Atommüll.“

In Deutschland ist der Atomausstieg zwar beschlossen, aber längst noch nicht vollständig vollzogen, denn es sind noch sieben Atomkraftwerke (AKW) in Betrieb. Und die Urananreicherungs-Anlage in Gronau sowie die Brennelemente-Fabrik in Lingen haben sogar unbefristete Genehmigungen. Diese wurden vom Atomausstieg ausdrücklich ausgenommen, obwohl in Deutschland spätestens 2022 kein angereichertes Uran und auch keine Brennelemente mehr benötigt werden. Aktuell liefern die Anlagen unter anderem den Brennstoff für die AKW Tihange und Doel in Belgien. Becker weiter: „Über 70 Prozent der Deutschen fordern, dass die beiden Atomanlagen in Gronau und Lingen bis Ende 2022 zeitgleich mit den letzten deutschen Atomkraftwerken stillgelegt werden. Bundesumweltministerin Schulze täte gut daran, dieses Anliegen aufzunehmen und eine Initiative für einen vollständigen Atomausstieg Deutschlands zu starten.“

Seit der Reaktor-Katastrophe von Fukushima ist die Produktion von Atomstrom weltweit um über zehn Prozent gesunken und der Uranbedarf somit zurückgegangen: Von 68 646 Tonnen vor der Katastrophe auf nur noch 56 585 Tonnen im Jahr 2014. Inzwischen sind die Atomstromproduktion und die Urannachfrage wieder leicht gestiegen, hauptsächlich wegen neuer Kraftwerke in China. Aber statt der erhofften Atom-Renaissance gibt es nur Stagnation. Diese Entwicklungen haben dramatische Auswirkungen auf den Preis von Uran. Der liegt seit 2016 unter 30 US-Dollar und macht die meisten Uran-Bergwerke unwirtschaftlich. „Gegenwärtig warten Bergbaukonzerne darauf, dass sich der Uranpreis erholt. Gleichzeitig wehren sich immer mehr Menschen in Afrika, Australien, Nordamerika und Europa erfolgreich gegen Uranbergbau und die Vernichtung ihrer Lebensgrundlagen. Auch ohne Reaktorunfall bedeutet die Nutzung der Atomenergie ein großes Gesundheitsrisiko. Deshalb muss das Uran in der Erde bleiben“, fordert Horst Hamm von der Nuclear Free Future Foundation (NFFF) und Redaktionsleiter des Uran-Atlas.

Atomkraftwerke erzeugen heute in 31 Ländern Strom und haben weltweit einen Anteil von rund zehn Prozent an der kommerziellen Stromproduktion. Der Beitrag der Atomwirtschaft sinkt seit 1996 kontinuierlich, als ihr Anteil am Strommix den historischen Höchststand von 17,5 Prozent erreichte. Während die jährliche Stromproduktion aus erneuerbaren Energien im vergangenen Jahrzehnt enorm zugenommen hat und von 2007 bis 2017 um rund 4000 Terawattstunden (TWh) gestiegen ist, nahm die Atomstromproduktion um 110 TWh ab. „Wirtschaftlich gesehen hat Atomkraft keine Zukunft. Die Betreiber versuchen mit Laufzeitverlängerungen für bestehende Anlagen wie etwa in Frankreich zu überleben, was das Katastrophenrisiko deutlich erhöht. Neue AKWs werden oft nur aus militärischen und strategischen Gründen gebaut“, betont Tadzio Müller, Referent für Klimagerechtigkeit und Internationale Politik bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung (RLS).

Hinweise: Im Atlas wird beschrieben, wer, wo und mit welchen Problemen Uran abbaut und an welchen Orten dies in Zukunft geplant ist.

Zur Rolle der Europäischen Union: Die Europäische Union ist immer noch die weltweit größte Uranverbraucherin. Den Artikel hierzu finden Sie auf der Seite 20 des Uranatlas.

Risiken des Uranabbaus: 99,9 Prozent des Uranerzes bleiben in den Tailingbecken zurück. Sie sorgen auch nach Schließung einer Mine dafür, dass die Gebiete langfristig radioaktiv kontaminiert sind. Denn im Uranbergbau sind Fein- und Grobstäube voll von strahlenden Partikeln und die Atemluft Radongas belastet – ein Hauptgrund für den Lungenkrebs vieler Bergarbeiter*innen.

Uran wird unter Tage und im Tagebau gefördert. In beiden Fällen werden Uranminen von großen Rückständen eingerahmt. In ihnen finden sich sämtliche Zerfallsprodukte der Urankette. Die Sanierung von Uranminen scheitert meist an der fehlenden Bereitschaft der Atomnutzer*innen, Geld für das Problem auszugeben. Als internationales Vorzeigeprojekt für die Zeit nach der Urangewinnung gilt die Sanierung der Wismut in Sachsen und Thüringen – aber auch hier gibt es Mängel. Ehemalige Absetzbecken wurden nur abgedeckt und nicht abgedichtet. Ein Teil der Niederschläge sickert nach wie vor durch die feinkörnigen Bergbaurückstände hindurch, so dass giftige Stoffe ins Grundwasser gelangen. Es gibt eine dauerhaft erhöhte radioaktive „Grundstrahlung“ in den betroffenen Gebieten Thüringens und Sachsens. Die Artikel hierzu finden Sie auf den Seiten 10 und 28.

Uranförderung/Länderranking: Historisch betrachtet ist Kanada mit Abstand der weltweit größte Uranförderer: 524.000 Tonnen und damit über ein Sechstel der gesamten Uranproduktion stammen von dort. Danach kommen die USA, gefolgt von Russland beziehungsweise der Sowjetunion, Kasachstan, der DDR und Australien. Seit 2009 ist Kasachstan das wichtigste Förderland, der Anteil an der weltweiten Uranproduktion lag 2017 bei 39 Prozent. Die Artikel hierzu finden Sie auf den Seiten 12 und 22.

Uranvorkommen: Sehr große und noch nicht erschlossene Uranvorkommen werden in Afrika vermutet. Fünf der weltweit zehn größten Uranminen liegen auf dem Land indigener Völker, die anderen fünf in Kasachstan. Die Artikel hierzu finden Sie auf den Seiten 14 und 22.

Uranbergbau: Uranbergbau wird von wenigen Akteuren beherrscht: den beiden Staatskonzernen Kazatomprom (Kasachstan) und Rosatom (Russland) sowie von Cameco (Kanada) und der französischen Orano-Gruppe. Diese vier waren im Jahr 2017 für 63,3 Prozent der weltweiten Uranproduktion verantwortlich. Die Artikel hierzu finden Sie auf der Seite 24.

Den „Uranatlas: Daten und Fakten zu den Gefahren der Atomenergie – von der Uranförderung bis zum problematischen Umgang mit dem Atommüll“ finden Sie unter: www.bund.net/urantlas; www.rosalux.de/uranatlas; www.nuclear-free.com/uranatlas

Die Kantar-Emnid-Umfrage finden Sie unter: www.bund.net/umfrage_uranatlas

Pressekontakt:

Kontakt:
Thorben Becker, BUND-Atomexperte,
Tel.: 030-27586-421,
E-Mail: thorben.becker@bund.net
Dr. Horst Hamm, Projektleiter Uranatlas,
Tel.: 01577-1543231,
E-Mail: h.hamm@nuclear-free.com
Dr. Tadzio Müller, Klima- und Energieexperte der
Rosa-Luxemburg-Stiftung, Mobil: 0170-5333709,
E-Mail: tadzio.mueller@rosalux.org

BUND-Pressestelle:
Sigrid Wolff | Judith Freund | Heye Jensen
Tel. 030-27586-425 | -497 | -464| E-Mail: presse@bund.net,
www.bund.net

Original-Content von: BUND, übermittelt durch news aktuell



Source link

Anzeige

 

Neueste Artikel

Aktuelle News bei Twitter

Anzeige

 

Anzeige

 

Netzwelt

Smart City: Stadtwerke auf dem Sprung

Oliver Wyman [Newsroom]München (ots) – Die verstärkte Digitalisierung der Metropolen bringt deutsche Stadtwerke in eine vielversprechende Wettbewerbsposition: Bei zahlreichen Themen und Anwendungen in der sogenannten Smart City besitzen kommunale Betriebe bessere … Lesen Sie hier weiter…

REFA-Institutstag 2019: Gestaltung innovativer Arbeitssysteme – Mit Assistenzsystemen zu produktiver und ergonomischer Arbeit

REFA-Institut e.V. [Newsroom]Dortmund (ots) – Das REFA-Institut diskutierte mit über 130 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und den Sozialpartnern beim REFA-Institutstag 2019 am 26. November in Dortmund die Anforderungen und Herausforderungen an Unternehmen durch … Lesen Sie hier weiter…

Ungewollt gefährlich – über 2,2 Mio. Webseiten betroffen: So mancher zieht einen Nutzen daraus

FdWB – Fachverband deutscher Webseiten-Betreiber [Newsroom]

Landau Media startet neues Veranstaltungsformat: Premiere der "Landau Media Fishbowl" mit Digitalstaatsministerin Dorothee Bär und Volkswagen-Plattform-Strategin Anna-Lena Müller

Landau Media GmbH & Co. KG [Newsroom]

Schnell, schneller, SSD: COMPUTER BILD testet 32 flotte Speicher

COMPUTER BILD [Newsroom]

Anzeige

 

Unterhaltung

Domian live im WDR Fernsehen: Es geht weiter

WDR Westdeutscher Rundfunk [Newsroom]Köln (ots) – Ein Mann, keine Tabus. Nach dem erfolgreichen Start im November 2019 im WDR Fernsehen macht Jürgen Domian weiter. Ab dem 31. Januar 2020 wird er sich jeden letzten Freitag im Monat neuen Geschichten öffnen. Das Besondere an seiner … Lesen Sie hier weiter…

Drehstart für deutsch-tschechische Märchenproduktion "Little Star" (KiKA) / Erstmalige Zusammenarbeit von KiKA und CZTV für fiktionales Kinderformat

Der Kinderkanal ARD/ZDF [Newsroom]

"Nachtaktiv": WELT präsentiert die erste Natur-Horror-Serie / Sechsteilige Dokuserie von den Machern von "The Walking Dead" als Free-TV-Premiere ab 20. Januar um 21.05 Uhr auf WELT

WELT [Newsroom]

Die dritte und finale Staffel der HBO-Dramaserie "The Deuce" im Januar bei Sky

Sky Deutschland [Newsroom]

Kulturfest in Weifang (Shandong) präsentiert lokale Neujahrsbräuche

Weifang Release [Newsroom]Weifang, China (ots/PRNewswire) – Das Kulturfest der chinesischen Neujahrsbräuche von Weifang & der Monat des immateriellen Kulturerbes von Shandong & das Neujahrsfest 2020, ein abwechslungsreiches Programm an Frühjahrsfestivitäten, begann vor … Lesen Sie hier weiter…

Anzeige

 

Finanzen

Europäischer Büromarkt verabschiedet sich 2019 mit neuem Rekordvermietungsvolumen

Jones Lang LaSalle SE (JLL) [Newsroom]Frankfurt (ots) – Der gewichtete europäische Büro-Mietpreisindex von JLL ist im vierten Quartal 2019 gegenüber dem Vorquartal um 1,2 Prozent, im Jahresvergleich um 4,1 Prozent gestiegen. – Mit 13,9 Mio. Quadratmeter hat der europäische … Lesen Sie hier weiter…

Pegasus Development AG: Erfolgreiche Platzierung von Unternehmensanleihen mit einem Gesamt-Emissionsvolumen von 36 Millionen Euro

Pegasus Development AG [Newsroom]Chur (ots) – Die Pegasus Development AG hat die Platzierung ihrer Unternehmensanleihen mit einem Emissionsvolumen von 36 Millionen Euro erfolgreich vollzogen. Die Anleihen haben unterschiedliche Laufzeiten von einem, zwei und fünf Jahren mit einem … Lesen Sie hier weiter…

Gold bricht alle Rekorde

Swiss Gold Bank Sarl [Newsroom]Zürich (ots) – Die aktuelle politische Situation mit dem Konflikt zwischen USA und dem Iran ist nur ein Aspekt, den es zu berücksichtigen gibt, wenn man den Höhenflug des Goldes richtig interpretieren will. Viel wichtiger ist die Tatsache, dass das … Lesen Sie hier weiter…

DAS FUTTERHAUS: Rekordumsatz in 2019

DAS FUTTERHAUS-Franchise GmbH & Co. KG [Newsroom]

Das eHealth Unternehmen Caspar schließt die jüngste Finanzierungsrunde erfolgreich ab und erhält von renommierten Investoren mehr als 5 Millionen Euro zum Ausbau seiner digitalen Therapieplattform

Caspar-Health [Newsroom]Berlin (ots) – Neues Eigenkapital für Wachstum und Weiterentwicklung – die Berliner SaaS-Plattform für digitale Therapien, Caspar-Health, hat ihre jüngste Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen und von erfahrenen Venture Capital-Fonds 5,3 … Lesen Sie hier weiter…

Renommiertes Züricher FinTech/DeepTech Start-up AAAccell wird Teil der Frankfurter LPA-Gruppe

Lucht Probst Associates [Newsroom]Frankfurt am Main / Zürich (ots) – +++ LPA übernimmt vielfach preisgekröntes Schweizer Unternehmen +++ CapTech-Suite von LPA wird um innovative Produkte und Lösungen im Bereich künstlicher Intelligenz (KI) und Machine Learning erweitert, welche … Lesen Sie hier weiter…

SCHOTT steigert Umsatz und plant Rekord-Investitionen

SCHOTT AG [Newsroom]

Thalia verlängert mit Arvato Financial Solutions

Arvato Financial Solutions [Newsroom]

Anzeige

 

Telekommunikation

M-net und Stadtwerke Ebermannstadt nehmen neues Glasfasernetz in Betrieb

M-net Telekommunikations GmbH [Newsroom]

Mehr Transparenz und Fairness / o2 Business revolutioniert Mobilfunk für Geschäftskunden

Telefónica Deutschland Holding AG [Newsroom]

Telefónica zertifiziert NB-IoT-Modul von Quectel mit Tarifumstellungsfunktionen

Quectel Wireless Solutions Co., Ltd. [Newsroom]Shanghai (ots/PRNewswire) – Quectel Wireless Solutions, ein führender internationaler Anbieter von Internet of Things (IoT) Modulen, arbeitet mit Telefónica zusammen, einem der weltweit größten Carrier, der für seine Vision und Leistungsfähigkeit im … Lesen Sie hier weiter…

NORMA bekommt Bestwerte von Stiftung Warentest für den Weichkäse Cremisée "Der Leichte!" / Deutlich weniger Fett und Kalorien – das ist wirklich Light

NORMA [Newsroom]

maaiiConnect, eine einzigartige führende Kundensupport-Lösung der nächsten Generation

M800 Limited [Newsroom]Hongkong (ots/PRNewswire) – Die digitale Konvergenzplattform integriert nahtlos kristallklare Sprach- + Video-Anrufe, Smart Messaging und Kundenidentitätsprodukte in Back-End-Systeme und ermöglicht unerreichte Kommunikation und … Lesen Sie hier weiter…

Haier führt Euromonitors Rangliste der führenden internationalen Hausgerätemarken das 11. Jahr in Folge an

Haier Group [Newsroom]Qingdao, China (ots/PRNewswire) – Haier (Shanghai: 600690), der weltweit führende Hersteller von Haushaltsgeräten, hat sich in der Rangliste "Global Major Appliances Brand Rankings 2020" von Euromonitor International das 11. Jahr in Folge den … Lesen Sie hier weiter…

Sasken Technologies und Qualcomm schließen sich zwecks erweiterten Engineering- und Customization-Supports für Automobil-Kundenstamm zusammen

Sasken Technologies Ltd. [Newsroom]Bengaluru, Indien und San Diego (ots/PRNewswire) – Sasken Technologies Ltd. und Qualcomm Technologies, Inc., eine Tochtergesellschaft von Qualcomm Incorporated, gaben heute ihre Partnerschaft bekannt, die Tier-1-Automobilkunden erstklassige … Lesen Sie hier weiter…

Seeing Machines arbeitet mit Qualcomm im Bereich DMS-Technologie zusammen

Seeing Machines [Newsroom]Las Vegas (ots/PRNewswire) – Seeing Machines und Qualcomm Technologies Inc. haben heute eine Zusammenarbeit bekannt gegeben, um für die weltweite Automobilbranche optimierte Fahrerüberwachungssysteme (Driver Monitoring System – DMS) auf … Lesen Sie hier weiter…

Anzeige

 

Ratgeber

Nachlassendes Gehör: Langes Abwarten hat Folgen

Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen [Newsroom]Baierbrunn (ots) – Lässt das Gehör nach, sollten Betroffene frühzeitig handeln und zum Arzt gehen – um so das Hörvermögen länger zu erhalten. Denn zu langes Abwarten hat Folgen, wie das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" schreibt. Der Gehörsinn … Lesen Sie hier weiter…

Mit Aromapflege und festen Ritualen besser schlafen und entspannter aufwachen

PRIMAVERA LIFE [Newsroom]

Bei chronischen Krankheiten optimale Schlafposition ermitteln

Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen [Newsroom]Baierbrunn (ots) – Welche Schlafposition für chronisch Kranke optimal ist, hängt vom jeweiligen Leiden ab. Wer auf der rechten Seite schläft, entlastet beispielsweise das Herz, wie das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber" schreibt. Refluxbetroffene, … Lesen Sie hier weiter…

Lüften leicht gemacht: eine kostenlose App gegen dicke Luft in Innenräumen

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) [Newsroom]Berlin (ots) – Kopfschmerzen, Müdigkeit, Konzentrationsmangel, Leistungsverlust – zu viel Kohlendioxid (CO2) in Räumen kann die Gesundheit beeinträchtigen. Das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) und die … Lesen Sie hier weiter…

5.000 Mal "Kaffee oder Tee"

SWR – Südwestrundfunk [Newsroom]

Scheinbar unmögliche Ziele erreichen – In 7 Schritten zum Erfolg

CHRIS LEY Akademie [Newsroom]

Anzeige